FÜR INFORMATIONELLE
SELBSTBESTIMMUNG

Termine:

Mieter*innentreffen altoba
am 17.09.19, Dienstag, 19:30 Uhr
Erdmannstraße 1b
(Klingel Gemeinschaftsraum)
mehr Infos >>  

Hansa Baugenossenschaft
Mieter*innen- Vernetzungstreffen
am 22.10.19, Dienstag, 19:30 Uhr
Centro Sociale
Nähe U-Feldstraße mehr Infos >>  

powerd by

Neuester Eintrag:

12.09.2019 - altoba-Ini:
Eine Chronik der Ereignisse mehr >>

 

11.09.2019 - Saga-Mieter*innen:
Erste Unterschriftenlisten eingeschickt mehr >>

 

05.09.2019 - altoba-Ini:
Stellungnahme zu einem möglichen Gutachten mehr >>

 

24.07.2019 - anna elbe:
Warum nach China schauen? Liegt die Überwachung doch so nah! anna elbe >>

 

Aktuelles von der Mieter*innen Initiative altoba - und eine Chronik

rauchmelder [at] posteo.de | Anschrift: R. + S. Melder • Friedensallee 14-16 • 22765 Hamburg

Stellungnahme der Mieter*inneninitiative zu einem möglichen Gutachten über die Datensicherheit ferninspizierbarer Rauchwarnmelder (August 2019)

Guten Tag Frau Kok, guten Tag Herr Pawils und Herr Kuper,

auf der Informationsveranstaltung am 26.06.2019 haben Sie sich bereit erklärt, ein Gutachten zu vergeben, das die Sicherheit der neuen Rauchwarnmelder im Hinblick auf Datenschutz und Manipulierbarkeit auf den Prüfstand stellt. Das ist ein freundliches Entgegenkommen, das wir begrüßen.

Ein derartiges Gutachten wäre jedoch nicht zielführend, und zwar aus folgenden Gründen:

Die Stellungnahme zum Download PDF

top

altoba: Einbauankündigung erhalten? Widerspruch einlegen!

8. August 2019

Die altoba hat Ankündigungen zum Einbau von Funk-Rauchmeldern. Alle die Ankündigungen zum Einbau haben, können mit Verweis auf die Infoveranstaltung und das Protokoll (hier) widersprechen.

"Wenn gewünscht, kann in Bauabschnitt 1 und 2 der Austausch des Rauchmelders bis zur nächsten Informationsveranstaltung ausgesetzt werden." (Seite 10)

top

Zur nächsten Informationsveranstaltung der altoba anmelden!

Die altoba hat eine zweite Informaitonsveranstaltung rund um das Thema Funk-Rauchmelder angekündigt.

5. August 2019

"Falls Sie keine Einladung zu der ersten Informationsveranstaltung erhalten haben, gern aber an der nächsten Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich beim altoba-Service unter info@altoba.de."

Zu finden auf der Website der altoba

top

Flyer: Die altoba-Mieter*inneninitiative informiert, August 2019

Smarte Funkrauchmelder – es gibt Neuigkeiten PDF

top

Das Protokoll der altoba von der Informationsveranstaltung ist online

Am 26. Juni 2019 wurde auf Anregung der Mieterinitiative eine Informantionsveranstaltung zu den Funkrauchmeldern abgehalten.

13. Juli 2019

Seit Jahresende 2018 schickt sich die 'altoba' an, in allen Genossenschaftswohnungen fernprüfbare Rauchmelder montieren zu lassen. Doch das blieb nicht ohne Widerspruch. Im Laufe der letzten Wochen und Monaten bildete sich eine Mieter*inneninitiative, die gegenüber der 'altoba' ihre Kritik unbeirrt entgegen brachte.

Bisher hatte die 'altoba' jegliche Einwände als Mythen und Verschwörung getriebene Kritik abgetan. Nun hat sich der Vorstand doch bereit erklärt die zunächst verweigerte Kommunikation aufzunehmen und lud die kritischen Genossen am 26.06.2019 zu einer Informationsveranstaltung.

Während dieser wurde nach und nach deutlich, dass die Kritik durchaus fundiert, gut recherchiert und begründbar war und ist.

Am Ende machte der Vorstand zahlreiche Zugeständnisse, z.B. Aussetzung des weiteren Einbaus, Einsetzung eines unabhängigen Gutachters, weitere Kommunikationsveranstaltung mit unabhängigen Experten werden angedacht...

"Falls Sie keine Einladung zu der ersten Informationsveranstaltung erhalten haben, gern aber an der nächsten Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich beim altoba-Service unter info@altoba.de."

Beitrag eines Genossen der altoba

 

Protokoll der altoba zum PDF 10.07.19

Präsenation bei der Veranstaltung zum PDF 26.06.19

top

Protestkundgebung bei der Vertreter*innenversammulung der altoba

Am 28. Mai 2019 protestierten altoba-Mieter*innen gegen den Einbau von Funk-Rauchmeldern.

8. Juni 2019

Digitale Datensammler in unseren Wohnungen? Nicht ohne unsere Zustimmung

Foto vom Protest

Protestierende gefangen im Daten-Netz

Wir demonstrieren heute vor der jahrlichen Vertreter*innenversammlung unserer Genossenschaft für Mitsprache beim Einbau datensensibler Technik in unsere Wohnungen und für gelebte genossenschaftliche Demokratie.

Konkreter Anlass unseres Protests: Die schlechte Informationspolitik der altoba im Rahmen des Einbaus intelligenter Funkrauchmelder, verbunden mit der Weigerung zahlreiche Fragen und Bedenken der Bewohner*innen über die Gefahren der Digitalisierung ernst zu nehmen.

Das Brunata-Metrona "Funksystem Star" ist der erste Schritt der Digitalisierung unseres Wohnraums: Heizkostenverteiler und Funkrauchmelder, letztere überwachen mit zusatzlichen Sensoren ihre Umgebung, übertragen u.a. personenbezogene Daten per Funk an eine Zentrale zur Auswertung. Die computerisierten Geräte sind über eine optische Schnittstelle per Fernbedienung einstellbar.

Digitale Stromzähler, die zu smarten Zählern umgerüstet werden konnen, sind im Rahmen der Energiewende der nächste Schritt. Sie speichern Verbrauchsdaten im 15-Minuten-Takt und liefern somit Verhaltensprofile. Datenschützer*innen äußern sich besorgt über diese Entwicklung.

Viele Bewohner*innen lehnen aktuell die Funkrauchmelder wegen Datenschutzbedenken ab und sind erstaunt und verärgert über die Informationspolitik der altoba, die unzureichend oder gar nicht über den Einbau der neuen Technik informiert hat. ...

... mehr

Ein Beitrag von der Mieter*inneninitiative altoba

Zum vollständigen Text als PDF

top

Protestkundgebung - Pressemitteilung

Für das Wohnen ohne digitale Schnüffeltechnik und
für genossenschaftliche Demokratie

Die Mieter*inneninitiative ruft alle auf, sich an der fantasievollen, friedlichen Protestkundgebung vor der jährlichen Vertreter*innenversammlung der altoba zu beteiligen:

Am Dienstag, 28.05.2019, von 17:45 bis 18:30 Uhr
Wo? Vor dem Hotel Gastwerk, Beim Alten Gaswerk 3, Hamburg Bahrenfeld

Wir wehren uns gegen die Digitalisierung unserer Wohnungen ohne unsere Zustimmung:

  • Freie Wahl zwischen konventionellen Rauchwarnmeldern und datenübertragenden Funkrauchwarnmeldern
  • Rechtzeitige und umfängliche Informationen der Mieter*innen in Angelegenheiten,
    die ihr Wohnen betrifft
  • Mitsprache der Mieter*innen in Bereichen, die mit Persönlichkeitsrechten und
    Datenschutz zu tun haben
  • Eine offene Diskussion in der Genossenschaft über die Digitalisierung des Wohnraums

Anlass für den Protest ist der Einbau datenübertragender Funkrauchwarnmelder, die mit zusätzlichen Sensoren ihre Umgebung überwachen.

Nicht nur altoba-Mieter*nnen, auch Mieter*innen anderer Genossenschaften oder bei privaten Vermietern sind herzlich willkommen!

PRESSEMITTEILUNG - kurz gefasst:

Digitale Datensammler in unsere Wohnungen? Nicht mit uns!

  • Gegen Datenlecks in der Wohnung
  • Für Datensparsamkeit und genossenschaftliche Demokratie
  • Daten wecken Begehrlichkeiten

Die Mieter*inneninitiative ruft alle auf, sich an der fantasievollen, friedlichen Protestkundgebung vor der Vertreter*innenversammlung zu beteiligen.

Zur vollständigen Pressemitteilung als PDF

top

Eine CHRONIK der Ereignisse

Wohnraumdigitalisierung bei der altoba – Kleine Chronologie aus Mitgliedersicht

Erstellt von einer Mieterin der altoba – ohne Anspruch auf Vollständigkeit

Reihenfolge umkehren

September 2019 |‚ Mitglieder widersprechen den überteuerten Wartungskosten

... mehr

28. August 2019 | Die Mieter*inneninitiative lehnt das angebotene Gutachten ab

... mehr

August 2019 | Die Wartung der alten Geräte wird für alle ermöglicht

Die altoba korrigiert das Protokoll. Mitgliedern, die dem Austausch der Rauchmelder widersprechen, stellt die altoba die Wartung der alten Rauchmelder für ca. 50 Euro frei.

August 2019 | Vertreter*innen fordern Korrektur des Protokolls

... mehr

ab 1. August 2019 | Mieter*inneninitiative informiert über ihre Sicht auf die Dinge

... mehr

29. Juli 2019 | altoba kündigt weiteren Einbau der Funkrauchmelder an

... mehr

Juli 2019 | altoba veröffentlicht das Protokoll der Informationsveranstaltung

... mehr

26. Juni 2019 | altoba macht Zugeständnisse auf der Informationsveranstaltung

... mehr

14. Juni 2019 | altoba lädt wenige Mitglieder zur Informationsveranstaltung ein

... mehr

28. Mai 2019 | Mitgliederprotest vor Hauptversammlung & Infoveranstaltung in Aussicht gestellt

... mehr

23. Mai 2019 | altoba informiert Vertreter*innen über geplante Protestkundgebung

Sie betont, dass die jährlichen Hauptversammlung keinen Raum für eine ausführliche Behandlung des Themas Rauchwarnmelder bietet.

22. Mai 2019 | Vertreter*innen und Mitglieder treffen sich zum Informationsaustausch

Dort werden u. a. offene Fragen thematisiert.

... mehr

20. Mai 2019 | Antwort auf das erste Gesprächsangebot

Die Mieter*inneninitiative lehnt die Offenlegung der Teilnehmer*innen ab.

... mehr

9. Mai 2019 | Erstes Gesprächsangebot der altoba

... mehr

Mai 2019 | Nachfragen von Mitgliedervertreter*innen bei der altoba

... mehr

Mai 2019 | Planung einer Protestkundgebung

... mehr

5. Mai 2019 | Die Mieter*inneninitiative schreibt alle Mitgliedervertreter*innen an

... mehr

Anfang Mai 2019 | Erste Androhung juristischer Schritte

Die altoba verschickt im 1. Bauabschnitt mit Fristsetzung erste Androhungen, ein Anwaltsbüro einzuschalten oder Klage einzureichen, wenn keine Einbautermine vereinbart werden.

April 2019 | Fortsetzung des Einbaus im Barnerblock

Brunata kündigt weitere Einbautermine im Barnerblock an.

15. April 2019 | Mieter*inneninitiative fordert detaillierte Aufklärung

... mehr

Anfang April 2019 | altoba erklärt die Diskussion für beendet

Einige Mitglieder haben eine Korrespondenz mit der altoba begonnen.

... mehr

April 2019 | Mieter helfen Mietern veröffentlicht Artikel

In der Zeitschrift Mietraum von Mieter helfen Mietern erscheint ein Artikel über Funkrauchmelder und die Mieter*inneninitiative.

26. März 2019 | Erstes Vernetzungstreffen mit Mieter*innen anderer Wohnanlagen

Viele verstehen erst jetzt, dass sie mit den Funkrauchmeldern eine mit Sensoren ausgestattete Black Box ins Schlafzimmer gehängt bekamen oder bekommen sollen.

... mehr

Ende März 2019 | 1. Informationsschreiben von der altoba

... mehr

Anfang März 2019 | altoba weist Wahlfreiheit zurück, Einbau vorübergehend gestoppt

Der altoba-Vorstand antwortet mit einem Brief, in dem er sich persönlich angegriffen gibt und die Absenderin der Unterschriftenlisten persönlich angreift.

... mehr

Ende Februar / Anfang März | Die Mieter*inneninitiative trifft sich weiter

Mitglieder aus anderen Wohnanlagen der altoba erfahren von der Initiative und kommen dazu.

22. Februar 2019 | 130 Unterschriften übergeben

Innerhalb kurzer Zeit sammeln die altoba-Mitglieder im Barnerblock 130 Unterschriften und senden diese an den Vorstand der altoba.

Schreiben an den Vorstand der altoba PDF

Februar 2019 | Unterschriftenaktion gestartet

Eine Mieter*inneninitiative entsteht, trifft sich mehrfach und startet eine Unterschriftenaktion im Barnerblock

... mehr

Januar 2019 | Genoss*innen laden Mieter*innen Treffen ein

An den Haustüren im Barnerblock wird eine Einladung zum Mieter*innentreffen angebracht. Die Autor*innen äußern Datenschutzbedenken zumal die Digitalisierung des Wohnraums gerade erst beginnt.

Einladung PDF

November 2018/Januar 2019 | Einbau von Funkrauchmeldern im 2. Bauabschnitt

Im sogenannten 2. Bauabschnitt, darunter im Barnerblock, annonciert teilweise wieder nur die Brunata den Austausch der Rauchmelder. In anderen Häusern wird von der altoba in einem Schreiben die Umrüstung der Rauchmelder auf Geräte mit Fernwartung angekündigt.

November 2018 | Erste Mitglieder widersprechen dem Einbau

... mehr

22. November 2018 | Die altoba lädt erste Infos auf www.altoba.de hoch

Die altoba führt telefonische Einzelgespräche mit den alarmierten Mitgliedern.

... mehr

November 2018 | Mitglieder fordern Aufklärung von der altoba

Etliche Mitglieder sind verärgert über die fehlende Sensibilität der altoba und die fehlenden Vorabinformationen und/oder haben Bedenken gegenüber den neuen Funkrauchmeldern. Sie wenden sich an die altoba.

November 2018 | Aufmerksame Nachbar*innen warnen

Jemand hat in die Briefkästen ein Anregungsschreiben für einen Widerspruch eingeworfen.

... mehr

Herbst 2018 | altoba lässt Funkrauchmelder einbauen

Im Röhrigblock wie in anderen Wohnanlagen der altoba hängen Ankündigungen der Brunata an den HausTüren. Nur wer aufmerksam ist und genau hinschaut, kann das Kreuzchen bei Rauchmelder-Austausch entdecken. Kaum jemand denkt sich was dabei.

... mehr

top

- ENDE -