WEITBLICK FÜR HAMBURG

Newletter abonnieren:

Termine:

Altonas Grün und
die Zukunft der Gärten
‚
Veranstaltung: Prüfsteine zur Bürgerschaftswahl
Wir fragen die PolitikerInnen
am Donnerstag, 23.01.20, 19 Uhr
Schule Hirtenweg, Holmbrook 10 Apfelbaum braucht Wurzelraum >>  

Nein zur Überwachungsstadt!‚
Demo am Samstag, 01.02.20, 15 Uhr
Millerntor Stadion, Südkurvenvorplatz Mehr >>  

Nein zum Krieg‚
Sonntag, 09.02.20, 14 Uhr
Demo S-Sternschanzen
Frieden für Rojava und Syrien Plakat >>  

Omas gegen Rechts‚
Samstag, 15.02.20, 14 Uhr
Menschenkette rund um das Hamburger Rathaus Mehr >>  

Fridays for Future‚
Jeden Freitag
Alle Termine >>  

Treffen der "Rauchmelder-Inis"‚
hier >>  

Neueste Einträge:

31.12.2019 - Struenseequartier 106 Bäume sollen gefällt werden mehr >>

 

21.12.2019 - Jessenstraße / Lawaetzweg Die Häuser sind bald fertig - Ein paar visuelle Eindrücke mehr >>

 

Datenschutz: Filmen erlaubt? Mitsteitern*innen wurden bei friedlicher Demo von Polizei gefilmt 30.10.2019, mehr >>
2 Antworten aus der Bürgerschaftsfraktionen - eine Kleine Anfrage 28.11.10, mehr >>

 

18.11.2019 - Elbtreppen Häuser: Hisorische Fotos vom Ort. Ein Spaziergang dorthin lohnt sich ... mehr >>

 

18.11.2019 - Jessenstraße / Lawaetzweg Antwort vom Bezirksamt: Baustellen-Kameras filmen nicht den öffentlichen Raum mehr >>

 

07.11.2019 - Große Bergstraße Nachgefragt 02: Überwachungskameras im öffentlichen Raum mehr >>

 

08.10.19 - Funk-Rauchmelder:
Proteste gegen Funk-Rauchmelder
Beispiel Mieter*innen-Ini in Altona NDR Info >>   28.10.19, Mopo >>

 

Zwischenruf

Anleitung: Demonstrieren ohne Smartphone - wie geht das?
Mit 3 Beispielen, warum das Handy zuhause bleiben sollte Indymedia >>

 

Aus der Presse:

Momentan ist Presse-Pause
siehe sonst Datenschutz-Mediathek hier >>

 

anna elbe und die Seefahrtsschule

Zur alten Website

 

Informationen zu: ehemaliges Englandterminal

Aufreger:
Zwischen statt Nutzung des Terminals • Nur 9 Jahre Ewigkeit • Elbufer abgesperrt

Für eine Ewigkeit - von 9 Jahren

Stand: 7. Januar 2012

ehemalige Englandfähre

Januar 2011 konnte man noch zur Elbseite gelangen

Das als Fährterminal konzipierte Gebäude (Englandfähre Hamburg – Harwich) nahm 1993 seinen Betrieb auf, um ihn bereits 2002 wieder einzustellen.

Ungeachtet dessen wurde unmittelbar neben diesem „markantesten Gebäude am Fischereihafen“ 2010 / 2011 das „Cruise Center Altona“ errichtet - obwohl das ehemalige Fährterminal die Funktion des Cruise Centers genauso hätte ausfüllen können.

 

Zwischennuter laden ein

Beispiel einer Zwischennutzung

Besonders ärgerlich: Das Fährterminal-Gebäude hangelt sich nach wie vor von Zwischennutzung zu Zwischennutzung.

 

Projektdaten:
14.000 qm Bruttogeschossfläche
4 bis 6 Geschosse
Kosten: ca. 50 Mio. DM.
Auftraggeber: DFDS Seaways Hamburg/Kopenhagen

Quellen:
Sellhorn Ingenieuer Gesellschaft
Infotafel der Stadt Hamburg vor dem ehemaligen Englandterminal

top

Keine Elbseite für Spaziergänger

31. Dezember 2011

Das Tor ist zu

Das Tor ist zu - Foto: 31.12.2011

Der öffentliche Zugang zur Elbe auf der Rückseite des Gebäudes ist seit der Fertigstellung des benachbarten Cruise Center Altona durch ein Tor versperrt.

Als wir dieses Foto machten (Dezember 2011), kam ein Pärchen vorbei.

Er zu ihr:
"Früher konnten wir hier noch an die Elbe gehen ..."

Wir sind nicht die einzigen, die sich empören.

top

Infotafel vor dem ehemaligen Englandterminal

14. Januar 2012

Infotafel Englandfähre

Infotafel der Stadt - Foto. 14.01.2012

top