WEITBLICK FÜR HAMBURG

anna elbe

unterstützt:

 

Termine:

2. Altonaer Fahrraddemo!
Stadt geht auch anders!
Für eine sozialgerechte Wohnraumpolitk
26.05.18, Samnstag, um 15:00 Uhr
Start: Vor der Fabrik. mehr >>  

 

Neueste Einträge:

17.05.2018 - Struensee: Bezirksversammlung: Schulstandorte und Schulentwicklung:
Anträge zu „Struenseeschulen und Grundschule Marschweg“ mehr >>

 

08.05.2018 - Datenschutz: Beim BigBrotherAward 2018 gewinnt das Konzept der „Smart City“! mehr >>

 

04.05.2018 - Cruise Ruß: Ganz ohne Diesel-Autos! - Beobachtung an der Elbe (Film) mehr >>

 

03.05.2018 - Datenschutz: BigBrotherAward 2018 - Zusammenfassung mehr >>

 

10.04.2018 - Struensee Gymnasium:: Kaum ist es da, soll es wieder weg. Vorübergehend. mehr >>

 

Zwischenruf

Anleitung: Demonstrieren ohne Smartphone - wie geht das?
Mit 3 Beispielen, warum das Handy zuhause bleiben sollte Indymedia >>

 

Aus der Presse:

22.05.18, Neuer Fernbahnhof Hamburg Diebsteich - Kleiner Sieg für die Umwelt taz >>

 

16.05.18, Altonaer Grundstücksverkauf umstritten - Bahnhof unter Beschuss taz >>

 

16.05.18, Abriss der City-Hochhäuser sorgt weiter für Diskussionen
(Unesco-Beratungsgremium sieht das Weltkulturerbe Kontorhausviertel gefährdet) Hamburger Abendblatt >>

 

16.05.18, Geplanter Fernbahnhof am Diebsteich: Oberbaudirektor und Altonaer reden in der Fabrik aneinander vorbei Elbe Wochenblatt >>

 

16.05.18, Das neue Polizeigesetz in Bayern bei extra 3 youtube >>

 

14.05.18, Ungereinigte Abgase von Schiffen - Zum Geburtstag viel Gift taz >>

 

10.05.18, Mehr als 30.000 protestieren gegen das neue Polizeiaufgabengesetz Mehr Infos bei noPAG >>   Merkur >>

 

Newletter abonnieren:

 

Eingetragen auf der
Brennpunkte-Website

 

anna elbe
ist mit dabei!

 

anna elbe und die Seefahrtsschule

Zur alten Website

 

Informationen zu: ehemaliges Englandterminal

Aufreger:
Zwischen statt Nutzung des Terminals • Nur 9 Jahre Ewigkeit • Elbufer abgesperrt

Für eine Ewigkeit - von 9 Jahren

Stand: 7. Januar 2012

ehemalige Englandfähre

Januar 2011 konnte man noch zur Elbseite gelangen

Das als Fährterminal konzipierte Gebäude (Englandfähre Hamburg – Harwich) nahm 1993 seinen Betrieb auf, um ihn bereits 2002 wieder einzustellen.

Ungeachtet dessen wurde unmittelbar neben diesem „markantesten Gebäude am Fischereihafen“ 2010 / 2011 das „Cruise Center Altona“ errichtet - obwohl das ehemalige Fährterminal die Funktion des Cruise Centers genauso hätte ausfüllen können.

 

Zwischennuter laden ein

Beispiel einer Zwischennutzung

Besonders ärgerlich: Das Fährterminal-Gebäude hangelt sich nach wie vor von Zwischennutzung zu Zwischennutzung.

 

Projektdaten:
14.000 qm Bruttogeschossfläche
4 bis 6 Geschosse
Kosten: ca. 50 Mio. DM.
Auftraggeber: DFDS Seaways Hamburg/Kopenhagen

Quellen:
Sellhorn Ingenieuer Gesellschaft
Infotafel der Stadt Hamburg vor dem ehemaligen Englandterminal

top

Keine Elbseite für Spaziergänger

31. Dezember 2011

Das Tor ist zu

Das Tor ist zu - Foto: 31.12.2011

Der öffentliche Zugang zur Elbe auf der Rückseite des Gebäudes ist seit der Fertigstellung des benachbarten Cruise Center Altona durch ein Tor versperrt.

Als wir dieses Foto machten (Dezember 2011), kam ein Pärchen vorbei.

Er zu ihr:
"Früher konnten wir hier noch an die Elbe gehen ..."

Wir sind nicht die einzigen, die sich empören.

top

Infotafel vor dem ehemaligen Englandterminal

14. Januar 2012

Infotafel Englandfähre

Infotafel der Stadt - Foto. 14.01.2012

top