0

WEITBLICK FÜR HAMBURG

Newletter abonnieren:

 

anna elbe unterstützt:

ReclaimYourFace!
Die Europäische Bürger*innen-Initiative fordert ein Verbot biometrischer Massenüberwachung!   Hier unterschreiben >>   Warum anna elbe dabei ist >>

 

Keine Profite mit Boden und Miete!
  Zur Website >>   Warum? s. Panorama >>

 

Digitalzwang melden
am öffentlichen Leben teilnehmen ohne Daten abzugeben! Digitalcourage >>

 

Termine:

Grenzen auf !
Soldarität statt Zäune und Mauern
Sa, 27.11.21, 13 Uhr
Demonstration
Hachmannplatz / Hauptbahnhof Seebrücke >>

 

Neueste Einträge:

22.11.21 - Seefahrtschule
Kein Durchgang! Restaurant geschlossen mehr >>

 

20.11.21 - Videokonferenzen
Datenschutzbeauftragter warnt vor Zoom mehr >>

 

16.11.21 - Überwachung
BigBrotherAwards 2020 - in Arbeit mehr >>   • Preis für Tesla mehr >>
• Preis für Kennzeichenspeicherung mehr >>

 

28.10.2021 - Überwachung
Mit biometrischen Daten zahlen? mehr >>

 

27.10.2021 - Struensee-Schulen
Baustelle steht still. Fotos mehr >>

 

12./18.10.2021 - Bewohnerparken
Mehr als es gibt mehr >>
Der LBV kommt für Kfz-Zulassungen ins Mercado mehr >>

 

05.10.2021 - Gesundheitssystem
Widerspruch elektronsiche Patientenakte hat sich gelohnt!
Mit Vorlage zum Widerspruch ... mehr >>

 

23.09.2021 - Hermes Hochhaus
Meinungen zum Abriss vom 09.09.21 zum Film >>

 

Zwischenruf

Anleitung: Demonstrieren ohne Smartphone - wie geht das?
Mit 3 Beispielen, warum das Handy zuhause bleiben sollte Indymedia >>

 

WARNUNG vor der LUCA-App! mehr >>

 

Aus der Presse:

Momentan ist Presse-Pause
siehe sonst Datenschutz-Mediathek hier >>

 

anna elbe und die Seefahrtsschule

Zur alten Website

 

Filme aus Funk und Fern

Extra3 vom 29.03.2017 - Realer Irrsinn: Radweg am Hamburger Elbstrand

"Der Elbstrand in Övelgönne ist der letzte natürliche Sandstrand Hamburgs. Nach Plänen des Radfahrerverbandes ADFC soll auf diesem Abschnitt eine Radweg-Lücke geschlossen werden."

NDR extra 3, Daniel Sprenger

 

top

anna elbe bei France3, 20.05.15 - Avenue de l'Europe, le mag : "L'Europe 3.0"

In Frankreich ein Thema: Smart City Hamburg

Beschreibung France3, Übersetztung Nils V.: "Container wohin das Auge blickt - 9 Millionen pro Jahr, ein Drittel davon aus China. Der Hamburger Hafen hat seine Grenzen erreicht und kann sich nicht mehr vergrößern... Und der Verkehr wird sich in den kommenden 10 Jahren noch verdoppeln. Er muss sich also verändern um der weltweit erste intelligente Hafen zu werden, ein Smart Port.

Doch bald wird die ganze Stadt digitalisiert: das Projekt heißt Smart City... Seine Bürger werden zu jedem Zeitpunkt überwachbar sein. Avenue de l'Europe hat Dörte und Johannes getroffen, die sich gegen dieses Projekt einsetzen. Um die Hamburger zu warnen, zeigen sie sich auf der Straße, verkleidet als gigantische Kameras. Smart Port, Smart City... das ist die Zukunft 3.0 der zweitgrößten Stadt Deutschlands."

Film auf französisch - Übersetzung Nils V., France 3, von Stéphane Lippert und Denis Bassompierre

 

top

Heute Journal vom 25.02.2012 - Menschenkette gegen "Bergspitze"

Am Samstag dem 25.02.2012 bildeten AnwohnerInnen in Altona-Altstadt auf der Baugrenze der sogenannten "Bergspitze" eine Menschenkette, um die Dimensionen des geplanten Neubaus begreifbar zu machen.

Mehr zur Bergspitze

 

top

Heute Journal vom 25.01.2012 - "Bergspitze": Anwohner-Proteste in Altona

Informations- und Diskussionsveranstaltung am 25.01.2012 im Altonaer Rathaus.
Anwohner protestieren gegen die Bebauung des Goetheplatzes. Dort soll ein Hochhaus (6 Geschosse plus Staffelgeschoss) 6-8 m in die Neue Große Bergstraße und bis zu 18 m auf den Platz gebaut werden.

Mehr zur Bergspitze

 

top

Heute Journal vom 08.01.2012 - Kreuzfahrt Boom in Deutschland

Solche schwimmenden Müllverbrennungsanlagen legen in Altona an. Direkt oberhalb des Cruise Center Altona befindet sich der Biergarten "Altonas Balkon". Dort auf der Wiese halten sich im Sommer viele Familien mit Kleinkindern auf. Nicht nur die giftigen Abgase verpesten die Luft - auch das anhaltende Wummern, Partylärm und laute Durchsagen verschmutzen die Atmosphäre. Ein Blick auf die Elbe? Nicht für Anwohner und Parkbesucher.

 

top

 
>>>>