WEITBLICK FÜR HAMBURG

Newletter abonnieren:

Termine:

Bezirksversammlung und Ausschüsse in Altona
Weil so oft danach gefragt wurde ...
hier >>  

Mündliche Verhandlung Volksbegehren Hamburg Werbefrei
Landesverfassungsgericht, Sievekingplatz 2, Sitzungssaal 201
Freitag, 05.07.24, 10:00 Uhr
mehr >>  

anna elbe UNTERSTÜTZT:

Ein Leben ohne Digitalzwang:
Bitte unterzeichnet die Petition!

Digitalcourge fordert den Bundestag auf, ein Recht auf Leben ohne Digitalzwang ins Grundgesetz aufzunehmen! Digitalcourage >>

 

 

Bitte unterzeichnet die Petition zu Barner42 mehr >>

 

Chatkontrolle STOPPEN!
  Hier unterzeichnen (engl) >>   Chatkontrolle stoppen >>   EU-Piraten, Patrick Breyer >>   Zusammengetragenes anna elbe >>


 

Digitalzwang melden
am öffentlichen Leben teilnehmen ohne Daten abzugeben! Digitalcourage >>

 

Zwischenruf

Anleitung: Demonstrieren ohne Smartphone - wie geht das?
Mit 3 Beispielen, warum das Handy zuhause bleiben sollte Indymedia >>

 

LÖSCHT die LUCA-App! mehr >>

 

anna elbe und die Seefahrtsschule

Zur alten Website

 

Überwachung & Datensicherheit - aus den Medien

Interssantes aus den Medien – alles was wir ab 2023 gefunden haben. Auch Artikel von früher.
Was anna elbe 2022 in den Medien zu Überwachung und Datenschutz gefunden hatte, ist hier zu finden: Aus den Medien 2022

Bei anna elbe eingestellt am 13. Dezember 2023

Etappensieg: Verpflichtende Chatkontrolle vorerst gescheitert

Die EU-Staaten können sich weiterhin nicht auf eine gemeinsame Position zur verpflichtenden Chatkontrolle einigen. Das geht aus internen Verhandlungs-Dokumenten hervor, die wir veröffentlichen. Das Gesetz wird wohl in dieser Legislaturperiode nicht mehr beschlossen.

 

zum Artikel netzpolitik.org 13.12.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 12. Dezember 2023

KI-Verordnung: Das Nummernschild im Gesicht kommt

Parlament, Rat und Kommission haben sich auf die KI-Verordnung geeinigt. Sie wird trotz angeblicher Schutzmechanismen die automatische Gesichtserkennung jetzt europaweit etablieren. Das ist schlecht für die Demokratie. Ein Kommentar.

"...In Echtzeit können mit dieser Technik alle Menschen gesucht, gescannt und identifiziert werden, von denen der Staat die Aufnahme von einer Überwachungskamera und ein hinterlegtes biometrisches Foto hat.
Die biometrischen Gesichtsdatenbanken haben die meisten europäischen Staaten im Rahmen von Reisepass- oder Einreisegesetzen bereits seit Jahren angelegt und aufgefüllt...."

anna elbe meint: "Na, das wird ein Spaß, wenn die AfD an die Macht kommen sollte ...
Wie praktisch, dass im Zuge der 'Smartcity Hamburg' überall Kameras aufgehängt wurden. Selbstverständlich nur, um Fahrräder zu zählen (wie Tjarks einst meinte)."

 

zum Artikel netzpolitik.org 11.12.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 12. Dezember 2023

Push-Dienste: Behörden fragen Apple und Google nach Nutzern von Messenger-Apps

Smartphone-Apps verschicken Benachrichtigungen über Apple und Google, auch vermeintlich sichere Messenger. Damit können Behörden Nutzer-Daten bei Smartphone-Firmen abfragen. Bis jetzt verweigern alle Beteiligten Auskunft darüber. Nach unserer Initiative fordert jetzt ein US-Abgeordneter Transparenz.

"...Ob Signal, Threema oder Wire: Auf iPhones verschicken alle Messenger-Apps Benachrichtigungen über den Push-Dienst von Apple. Die meisten Android-Geräte haben Google-Dienste, dann erfolgen die Benachrichtigungen über den Push-Dienst von Google, auch bei Signal, Threema und Wire. Threema bietet Android-Geräten von Huawei an, Benachrichtigungen über den Push-Dienst von Huawei zu schicken...."

 

zum Artikel netzpolitik.org 06.12.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 1. Dezember 2023

Datenschutz im Straßenverkehrsrecht: Übermittlung von Halterdaten an Parkplatzbetreiber

Kundenparkplätze vor Supermärkten oder sonstigen gewerblichen Einrichtungen werden häufig von kommerziell geführten privaten Unternehmen betrieben. Dürfen Straßenverkehrsbehörden die Daten von Fahrzeughaltern auf Anfrage an die Betreiber übermitteln?

"Gemäß § 39 Abs. 1 StVG sei die Straßenverkehrsbehörde befugt, angefragte Fahrzeug- und Halterdaten auf Anfrage mitzuteilen, wenn ..."

 

zum Artikel Haufe 30.11.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 29. November 2023

Kritik am Polizeigesetz: Opposition hat da ein paar Fragen

(Polizei Berlin) Die Debatte um ein schärferes Polizeigesetz ist entbrannt: Grüne bringen Fragenkatalog in den Innenausschuss am Montag ein.

"...300 unbearbeitete Strafanzeigen in Sachen rechter Kriminalität innerhalb der Polizeireihen wurden über Jahre nicht verfolgt. ...
...Gefilmt werden soll auch im Streifenwagen oder in Wohnungen. ..."

anna elbe meint: "Haben Sie eine eher links eingeordnete Eingstellung? Vielleicht kommt die Polizei dann bald unter Vorwänden um Ihre Wohnung zu filmen?"

 

zum Artikel taz 26.11.23

top

Bei anna elbe eingestellt am xx. November 2023

Model-Agentur setzt auf KI-Personen, weil Menschen zu anstrengend sind

"The Clueless": Unzufriedenheit mit mangelnder Zuverlässigkeit und hohen Kosten - das Experiment läuft bisher vielversprechend

"... Wenngleich die Namen der beiden virtuellen Influencerinnen das englische Akronym für Künstliche Intelligenz (AI) beinhalten, wird in ihren Instagram-Postings nicht darauf hingewiesen, dass es sich um computergenerierte Charaktere handelt. ..."

 

zum Artikel der standard 26.11.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 24. November 2023

KI-Tools im BAMF: Ist das sicherheitsrelevant?

Das BAMF nutzt ein automatisiertes System, um Informationen aus Asylanhörungen aufzuspüren, die für Sicherheitsbehörden interessant sein könnten. 18 Millionen Euro kostete das Projekt. Die Geflüchteten erfahren nicht, dass eine KI ihre Aussagen rastert.

"Bünger bewertet das als 'bedenklichen Eingriff in das Recht auf informationelle Selbstbestimmung'. Geflüchtete müssten in der Asylanhörung oftmals sehr persönliche Informationen preisgeben. 'Zugleich haben sie wenig bis keine Kontrolle darüber, was anschließend mit ihren Daten passiert.'"

 

zum Artikel netzpolitik.org 24.11.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 23. November 2023

Das Auto als Spion - wem gehören die Daten der Fahrer?

Mindestens alle zwei Minuten speichern Autos Fahrerdaten. Das hat eine ADAC-Studie ergeben. Was genau speichern sie? Was passiert mit den Daten? Und wem gehören sie?

"'Moderne Autos wissen im Prinzip alles über ihre Fahrer', so fasst Volker Lüdemann, wissenschaftlicher Leiter des Niedersächsischen Datenschutz-Zentrums an der Hochschule Osnabrück, bei tagesschau24 den Kenntnisstand unserer Fahrzeuge zusammen. "

 

zum Artikel HIER 22.11.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 13. November 2023

Patientendaten: Das Faible der Ärzte für Doctolib

Arzttermine sind oft nur über Doctolib buchbar. Patienten wissen oft nicht: mit der Anmeldung gehen sie einen Vertrag ein, der Zugriff auf umfangreiche Patientendaten gewährt. Kritiker warnen davor. Doctolib ist bereits 5,8 Milliarden Euro wert.

 

Feature DLF Kultur 13.11.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 13. November 2023

Doctolib - Ein Arzttermin-Portal mit großem Datenhunger

Eva Wolfangel im Gespräch mit Jenny Genzmer und Martin Böttcher

"Bequem Arzttermine online selber buchen: In Berlin kennen viele die Software Doctolib von der Terminvergabe in den Corona-Impfzentren. Das Unternehmen steht wegen seines Umgangs mit Daten schon länger in der Kritik – und nun auch das Land Berlin."

 

zum Artikel Deutschlandfunk Kultur 17.09.22

Kurzversion als PDF 17.09.22

top

Bei anna elbe eingestellt am 13. November 2023

Große Koalition in Hessen will Vorratsdatenspeicherung und Gesichtserkennung

Statt mit den Grünen will Hessens Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) mit der SPD regieren und ein Überwachungspaket mit Staatstrojanern und Palantir schnüren

"... 'Die Fahndungsmöglichkeiten werden wir ausweiten und in besonderen Fällen und auf richterlichen Beschluss den Zugang zu audiovisuellen Systemen ermöglichen', heißt es in den Eckpunkten weiter. ..."

 

zum Artikel heise 11.11.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 3. November 2023

Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland

Die Bedrohung im Cyberraum ist so hoch wie nie zuvor.

"Mit seinem Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland gibt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) jährlich einen umfassenden Überblick über die Bedrohungen im Cyberraum. Im Bericht für das Jahr 2023 kommt die Cybersicherheitsbehörde des Bundes zum Fazit: Die Bedrohung im Cyberraum ist so hoch wie nie zuvor. "

 

zum Artikel - dort Download des Lageberichts möglich HIER 02.11.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 3. November 2023

KI-Gipfel in Bletchley: 28 Staaten und eine große Leerstelle

Der britische Premierminister spricht von einem Meilenstein. Die EU und 28 Staaten, darunter die USA und China, haben eine gemeinsame Erklärung zu Künstlicher Intelligenz verfasst. Der Text sagt viel über unseren Umgang mit Technologie – und lässt eine gefährliche Lücke.

"... Die größte Gefahr der Technologie besteht darin, dass privilegierte Menschen KI-Systeme entwickeln, und damit ihre Machtposition gegenüber marginalisierten Menschen ausbauen, sei es absichtlich oder fahrlässig. Zum Beispiel wenn Staaten mit asylfeindlicher, rassistischer Politik per Gesichserkennung Menschen aussortieren, denen sie keinen Schutz gewähren wollen. ..."

 

zum Artikel netzpolitik.org 03.11.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 3. November 2023

Instagram und Facebook werbefrei nutzen:
Win-win-Situation für Meta

Beim Facebook-Konzern zahlt man nun zweistellig, um keine Werbung zu sehen, Daten werden trotzdem gesammelt. Damit will Meta EU-Regeln umgehen.

"... Denn es ist denkbar dreist: So heißt 'ohne Werbung' nicht 'ohne Tracking'...".

 

zum Artikel taz 03.11.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 3. November 2023

EU will drohendes Grenzchaos mit Biometrie und App verhindern

Die EU will im kommenden Jahr die Einreisekontrolle an den europäischen Grenzen grundlegend verändern. Helfen sollen biometrische Daten, automatische Kontrollsysteme und eine App, die Frontex und Bundespolizei entwickeln. Dennoch droht ein Chaos.

"... Zusammen mit dem Schengener Informationssystem (SIS) sollen die neuen Datenbanken dann in einem auf Biometrie basierenden 'Gemeinsamen Speicher für Identitätsdaten' (CIR) zusammengefasst werden. Als letzte Komponente der 'Interoperabilität' folgt schließlich 2026 der 'Detektor für Mehrfachidentitäten' (MID), mit dem alle biometrischen Daten im Hintergrund überprüft und abgeglichen werden."

anna elbe meint: "Wenn das mit Menschen gemacht wird, die über Grenzen kommen, warum sollte es dann nicht bald mit uns allen gemacht werden? Was sollte dagegen sprechen? Wenn doch die meisten Leute sagen, sie hätten nichts zu verbergen? Frei nach Marc-Uwe Kling: Jetzt haben sie es bezahlt, dann werden sie es auch nutzen!"

 

zum Artikel netzpolitik.org 02.11.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 30. Oktober 2023

Gericht untersagt Datenschutzverstöße von LinkedIn

Landgericht Berlin gibt Klage des vzbv gegen die LinkedIn Ireland Unlimited Company weitgehend statt

"Das soziale Netzwerk LinkedIn darf auf seiner Webseite nicht mehr mitteilen, dass es auf "Do-Not-Track"-Signale nicht reagiert, mit denen Nutzer:innen der Nachverfolgung ("Tracking") ihres Surfverhaltens per Browsereinstellung widersprechen. Das hat das Landgericht Berlin nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) entschieden. Das Gericht untersagte dem Unternehmen außerdem eine Voreinstellung, nach der das Profil des Mitglieds auch auf anderen Webseiten und Anwendungen sichtbar ist. Bereits im vergangenen Jahr hatte das Gericht den ungebetenen Versand von E-Mails an Nichtmitglieder untersagt. "

 

zum Artikel Verbraucherzentrale Bundesverband 30.10.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 28. Oktober 2023

Lobbynetzwerk und Mikrotargeting:
Ylva Johansson weicht Fragen im EU-Innenausschuss aus

"EU-Innenkommissarin Ylva Johansson musste sich heute den Fragen im EU-Innenausschuss (LIBE) in Sachen Chatkontrolle stellen. Die sozialdemokratische Politikerin aus Schweden war zuletzt mit Lobbyverflechtungen und dem Einsatz von politischem Mikrotargeting aufgefallen – und ist deswegen in den Ausschuss geladen worden."

 

zum Artikel netzpolitik.org 25.10.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 8. Oktober 2023

Sparpreis-Ticket nur gegen Daten: Verbraucherschützer protestieren

"... Rena Tangens von Digitalcourage ergänzt: 'Unsere Mailadresse oder Telefon­nummer werden nicht gebraucht, um uns befördern zu können – deshalb gehen sie die Bahn nichts an.' Bahnfahren sei umweltfreundliches Reisen und gehöre zur Grundversorgung – 'es muss ohne Datenspuren und Digitalzwang möglich sein'. ..."

 

zum Artikel heise 25.09.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 8. Oktober 2023

Politiker fordern Ausweitung der Chatkontrolle auf andere Inhalte

Kommt die Chatkontrolle, wird sie auch gegen andere Inhalte eingesetzt. Europol fordert eine Ausweitung auf "andere Kriminalitätsbereiche", Abgeordnete auf Pornografie, Migration und Drogen. Auch Netz-Sperren wurden erst mit Missbrauch begründet und sollten dann ausgeweitet werden.

 

zum Artikel netzpolitik.org 06.10.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 3. Oktober 2023

Gebühren für Social Media-Accounts:
Zehn Euro im Monat für Facebook?

Meta plant eine monatliche Gebühr für ein werbefreies Facebook und Instagram. Grund dafür ist auch die veränderte Datenschutzlage in Europa.

"...Meta würde mit den Bezahl-Abos auf die veränderte Datenschutz-Lage in Europa reagieren. Nach Gerichtsurteilen und Entscheidungen von Regulierern wird unter anderem strikter durchgesetzt, dass für die Verwendung von Daten der Nutzer zur Personalisierung der Werbung deren Erlaubnis erforderlich ist...."

anna elbe befürchtet, dass nun wieder Datenschutz als Störung und Behinderung wahr genommen wird. Wenige Nutzer*innen werden zu schätzen wissen, dass der Datenschutz nicht die Daten schützt, sondern sie selbst.

 

zum Artikel taz 03.10.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 3. Oktober 2023

Chatkontrolle: Europol will ungefilterten Zugriff auf Daten von WhatsApp & Co.

"...Das Europäische Polizeiamt will "alle Daten" aus der damit verknüpften Chatkontrolle, da diese für die Strafverfolgung "nützlich" seien. Selbst ein scheinbar "harmloses Bild" könnte Informationen enthalten, die Ermittler eines Tages potenziell auf die entscheidende Spur brächten. Einschlägige hochwertige Daten seien zudem "zum Trainieren von Algorithmen" für die Systeme mit Künstlicher Intelligenz (KI) erforderlich, an denen Europol arbeitet. ..."

 

zum Artikel heise 03.10.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 2. Oktober 2023

Deutsche Bahn: Neue Regeln beim Kauf von "Sparpreis-Tickets"

Wer ein Sparpreis-Ticket kaufen möchte, muss nun Mailadresse oder Handynummer angeben.

Ohne Text, da nur ein Video. Dafür ein Link zu Mastodon, auf dem das diskutiert wird.

 

zum Artikel tagesschau 01.10.23

Kommentar / Diskussion bei mastodon mastodon 02.10.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 1. Oktober 2023

Überwachungssystem »Chatkontrolle« Der Mann mit der komischen Brille will Ihre Post lesen

Eine Kolumne von Christian Stöcker - 01.10.2023, 13.12 Uhr

"Die EU-Kommission will Überwachungssoftware gegen Missbrauchsbilder auf Handys erzwingen – obwohl Sicherheitsfachleute, Industrie, Opferverbände und Datenschützer dagegen sind. Was steckt dahinter?"

 

zum Artikel spiegel 01.10.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 29. September 2023

USA: Lieferroboter bringen mehr Überwachung auf den Straßen

Moderne Technik und Sensorik in privater Hand kann zu einem weiteren Anstieg der Überwachung führen. Jüngstes Beispiel sind Lieferroboter in den USA, deren Videomaterial bei der Polizei landen kann.

 

zum Artikel netzpolitik.org 29.09.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 29. September 2023

Zyklus-Apps verstoßen gegen Datenschutzrichtlinien

Schwangerschaftsdaten sind für Werbetreibende besonders lukrativ: Zyklus-Apps können sensible Gesundheitsdaten dokumentieren, verstoßen aber gegen Datenschutzrichtlinien

"...Der Verband fordert, dass sich die App-Anbieter streng an Artikel 15 der Datenschutzgrundverordnung halten sollen. Sie sollen in einfachen Worten erklären, ob sie Daten verarbeiten und welche Daten sie nutzen. ..."

 

zum Artikel netzpolitik.org 29.09.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 26. September 2023

Schweiz stimmt gegen Chatkontrolle:

"Niemand wird sich der Kontrolle entziehen können"

"Obwohl das Land kein Teil der EU ist, stimmt das Schweizer Parlament gegen die Chatkontrolle. Das Votum macht klar, dass die geplante Verordnung nicht nur EU-Bürger*innen betrifft. Auch in anderen europäischen Staaten stimmte das Parlament gegen den Plan der EU-Kommission. [...]
... heißt es weiter: "Rund um die Uhr soll der gesamte elektronische Verkehr unbescholtener Menschen mit einer noch zu definierenden Technologie überwacht werden. Darin fallen ganz alltägliche Nachrichten, Familien- und Ferienfotos, private und intime Videos, aber auch der vertrauliche Austausch zwischen Unternehmen, Mitarbeitenden und Kunden." Dies widerspreche dem in der Schweizer Verfassung verankertem Recht auf Schutz der Privatsphäre. "Der unverhältnismässige und andauernde Eingriff in unsere persönliche Freiheit lässt sich durch nichts rechtfertigen, auch nicht durch die legitime Bekämpfung von Kinderpornografie", so die Grünliberale Bellaiche. ..."

 

zum Artikel netzpolitik.org 26.09.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 25. September 2023

Bezahlsysteme für Geflüchtete: Karten der Abschreckung

Mehrere Parteien und Kommunen planen Chipkarten für Asylsuchende. Mit den Bezahlsystemen können Aufenthaltsbeschränkungen durchgesetzt und Einkäufe eingeschränkt werden. ...

"Zu möglichen Funktionen einer "digitalen Flüchtlingskarte" ist man im CSU-geführten Bayern schon weiter. Markus Söder hat öffentlich bereits angekündigt, dass etwa abgelehnte Asylbewerber*innen keinen Alkohol kaufen können sollen. Welche anderen Produkte noch auf der Verbotsliste stehen, beantwortet die bayerische Staatsregierung nicht. Der Umfang dieser Einschränkungen werde noch geprüft. In Hamburg soll laut Ausschreibung etwa Glückspiel unter Umständen von der Karte ausgeschlossen werden."

 

zum Artikel netzpolitik.org 25.09.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 26. September 2023

Recherchen decken Netzwerk der Chatkontrolle-Lobby auf

Anlasslose Massenüberwachung:

"Ein breites Netzwerk aus Tech-Firmen, Stiftungen, Sicherheitsbehörden und PR-Agenturen lobbyiert auf höchster EU-Ebene für die Chatkontrolle. Eine Recherche von mehreren europäischen Medien deckt nun die millionenschweren Zusammenhänge auf."

 

zum Artikel netzpolitik.org 25.09.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 26. September 2023

Hessen is watching you

"Dauerhafte Ortung von Mobilgeräten? Einsatz von verdeckten Ermittler*innen? Trotz der Novelle von 2023 sieht das Hessische Verfassungsschutzgesetz kaum Hürden für die grundrechtsintensiven Maßnahmen vor. Das ist verfassungswidrig. Die GFF hatte bereits 2019 eine Verfassungsbeschwerde gegen das Hessische Verfassungsschutzgesetz eingereicht. Auch nach der Gesetzesänderung bleibt die Beschwerde der GFF bestehen."

 

zum Artikel Gesellschaft für Freiheitsrechte 25.09.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. September 2023

ZOOM in der Hamburger Verwaltung

HmbBfDI und Senatskanzlei legen Streit bei

"..Danach bietet die USA nun ein angemessenes Datenschutzniveau, die Übermittlung personenbezogener Daten in die USA ist auf dieser Grundlage wieder möglich. Damit hat sich die Rechtslage gegenüber 2021 geändert, die tragenden Gründe der 'Warnung' aus August 2021 sind jedenfalls gegenwärtig entfallen."

anna elbe meint: "Das ist so traurig. Dieser Datenschutzbeauftragte schützt eher die Wirtschaftsinteressen als unsere Daten. Er hat sich schon über die DSGVO aufgeregt ... "

Quelle: heise, 29.07.22

 

zum Artikel HmbBfDI 19.09.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. September 2023

Chatkontrolle: EU-Rat vertagt Abstimmung nach Widerstand aus Deutschland

"Im April einigte sich die Bundesregierung nach langem Streit auf eine gemeinsame Stellungnahme zu der Gesetzesinitiative. Sie ist demnach etwa für den 'Ausschluss von Maßnahmen, die zu einem Scannen privater verschlüsselter Kommunikation führen'. Alles, was zu einem 'Bruch, einer Schwächung, Modifikation oder einer Umgehung von Ende-zu-Ende-Verschlüsselung' führe, müsse "durch konkrete technische Anforderungen" ausgeschlossen werden."

 

zum Artikel heise 19.09.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. September 2023

Bahn will mehr Daten: Neuerung für Schalter-Kund:innen

Das Unternehmen schränkt den anonymen Verkauf von Sparpreistickets ein. Von Daten- und Verbraucherschützer:innen gibt es Kritik.

"Die neue Regelung ist eine doppelte Hürde: einerseits für Menschen, die gern sparsam mit ihren persönlichen Daten umgehen wollen, andererseits für Menschen, die keine Handynummer und E-Mail-Adresse haben. Beide Gruppen können für einen anonymen Sparpreiskauf nun noch auf Automaten ausweichen, von denen mindestens ein Teil Bargeld akzeptiert."

 

zum Artikel taz 19.09.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. September 2023

Moderne Autos sind ein Privatsphäre-Alptraum

Wer einen Nissan in den USA kauft und den Datenschutzbestimmungen zustimmt, erlaubt dem Unternehmen, Daten über die "sexuelle Aktivität" zu erheben und weiterzugeben. Die Mozilla-Foundation hat sich bei 25 Automarken angeschaut, was diese sammeln dürfen – mit teils haarsträubenden Ergebnissen.

"Die Mozilla-Foundation hat sich im Rahmen ihres Programms 'Privacy not included' die US-Datenschutzbestimmungen von 25 Automobilherstellern – unter ihnen Unternehmen wie VW, Audi und BMW – angeschaut und dabei untersucht, welche Rechte an den Daten der Autobesitzer:innen sich die Unternehmen einräumen lassen."

 

zum Artikel netzpolitik.org 06.09.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. September 2023

Fitbit soll illegal Daten verarbeiten

Die Organisation noyb reicht Beschwerde gegen Fitbit ein. Das Unternehmen zwinge seine Nutzer*innen zur Weitergabe ihrer sensiblen Gesundheitsdaten. Bei einem Erfolg müsste Google für sein Tochterunternehmen womöglich hohe Strafen zahlen.

"Fitbit verkauft Armbänder und Uhren, die die Aktivität der Nutzer*innen aufzeichnen, auch Körperfunktionen wie Herzfrequenz oder Schlafzyklen, das eigene Gewicht oder der Zyklus werden protokolliert."

 

zum Artikel netzpolitik.org 01.09.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. September 2023

Fahrende Knöllchenscanner sollen 2024 eingeführt werden

Mobilitätsüberwachung:

"In Deutschland wollen mehrere Bundesländer Parksünder:innen mit fahrenden Nummernschild-Scannern erfassen. Datenschützer befürchten den Aufbau einer weiteren Überwachungsinfrastruktur."

 

zum Artikel netzpolitik.org 31.08.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. September 2023

Neues Gesetz in Frankreich will Browser zur Zensur verpflichten

"Die französische Regierung will Zensurmechanismen auf Browser-Ebene einführen. Mozilla, bekannt für seinen Firefox-Browser, fürchtet eine dystopische Technik, die autoritären Regimen die Zensur erleichtert."

 

zum Artikel netzpolitik.org 29.08.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 5. September 2023

Das Auge als Ausweis: Künstliche Intelligenz und Iris-Scan

"...Schon jetzt blüht der Schwarzmarkt für biometrische Daten. Laut einem Bericht der Kryptoplattform BlockBeats sollen chinesische Nutzer Irisscans von Menschen in Kambodscha und Kenia gekauft haben, um sich in der App zu registrieren, die in China blockiert ist. ...
[...]
Der Technologieutopist hat ein Monstrum geschaffen, das sich kaum noch kontrollieren lässt – und die Identität von Millionen Menschen bedroht. "

 

zum Artikel taz 10.08.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 5. September 2023

Datensammlung und Corona-Apps: Der Körper als Ausweis

Der staatliche Zugriff auf den eigenen Körper wird normalerweise kritisch gesehen. In der Krise jedoch wird die Einordnung ins Kollektiv praktiziert.

"Auch das Robert-Koch-Institut (RKI) hat mittlerweile eine eigene App entwickelt: Die „Corona-Datenspende-App“ übermittelt Gesundheitsdaten zu Aktivitäten und Schlafverhalten, Pulsschlag und Körpertemperatur von Fitness-Trackern oder Smartwatches an die Server des RKI. Zusätzlich werden Körper-Daten wie Alter, Größe und Gewicht sowie die Postleitzahl abgefragt. [...]
Was an dem Experiment verstört, ist die Rhetorik der "Datenspende". ... Im medizinischen Kontext wirkt er jedoch seltsam. Nicht nur, weil der Begriff Assoziationen an "Blutspende" weckt, sondern suggeriert, als sei die Preisgabe sensibler Gesundheitsdaten eine gute Tat. Ist es unsozial, wenn man seine Daten für sich behält? ..."

 

zum Artikel taz 26.04.20

top

Bei anna elbe eingestellt am 1. September 2023

So lernt die Berliner Polizei Schmerzgriffe

Aus internen Schulungsunterlagen

"Wir veröffentlichen Dokumente, die die Polizei lieber geheim gehalten hätte. Sie zeigen, wie Polizist*innen beigebracht wird, gezielt möglichst starke Schmerzen zu erzeugen. ...
... Polizist*innen sollen gezielt Ohren, Nase, Kiefer oder den Genitalbereich angreifen. ..."

 

zum Artikel fds 31.08.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 1. September 2023

Wie eng uns Datenhändler auf die Pelle rücken

Für Online-Werbung wollen Datenhändler genau wissen, wie viel Geld wir haben, wie viele Kinder, welche Gebrechen. Unsere große Datenrecherche zeigt die Dimension des brisanten Geschäfts erstmals im EU-Ländervergleich. Fachleute sprechen von einer "Katastrophe".

"... Sebastian Becker von EDRi kritisiert die Undurchsichtigkeit der Werbe-Branche scharf. 'Die Ergebnisse der Recherche bestätigen die übergriffige Art und mangelnde Achtung der Grundrechte durch die Werbebranche'. Nicht nur das Recht auf Datenschutz und Privatsphäre würden 'eklatant verletzt', sondern auch das Recht auf Freiheit vor Diskriminierung. ..."

 

zum Artikel netzpolitik.org 24.08.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 12. August 2023

Videoüberwachung aus der Luft Drohung mit Drohnen

In Sachsen werden Fußballfans und unangemeldet Feiernde aus der Luft beobachtet

"...Einsätze der Senkrechtstarter seien bei Fußballspielen oder Demonstrationen geplant, so der Minister, etwa um »Rädelsführer in der Menschenmenge« zu identifizieren und beweiskräftige Bilder bei Gericht vorlegen zu können. ...
[...]
...Dies könne »ein Vorgeschmack darauf sein, was uns angesichts des Kontroll- und Überwachungswahns der Sicherheitsbehörden durch den Einsatz von technologisch immer ausgefeilteren Drohnen bevorsteht«. ..."

 

zum Artikel nd-aktuell 11.08.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 12. August 2023

Hack von Wahlregister schürt Sorgen vor Manipulation

Vereinigtes Königreich

"Die Daten von 40 Millionen britischen Wähler:innen sind nun in den Händen von Unbekannten. Sie wurden bereits vor mehr als einem Jahr gehackt, die Öffentlichkeit erfährt erst jetzt davon. Experten warnen, böswillige Akteur:innen könnten die Daten für gezielte Manipulationskampagnen missbrauchen."

 

zum Artikel netzpolitik.org 10.08.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 12. August 2023

Zoom nutzt Daten von Nutzer:innen, um "Künstliche Intelligenz"
zu trainieren

"...Zoom behält sich demnach das Recht vor, alle "Telemetriedaten, Produktnutzungsdaten, Diagnosedaten und ähnliche Inhalte oder Daten, die Zoom in Verbindung mit Ihrer Nutzung bzw. der Nutzung der Dienste oder Software durch Ihre Endbenutzer erhebt oder generiert", für beliebige Zwecke nutzen zu wollen. ..."

 

zum Artikel netzpolitik.org 07.08.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 12. August 2023

Bargeld in Verfassung (Österreich)

Brunner richtet nach ÖVP-Vorstoß Taskforce ein

"..Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) verkündete, das Bargeld in der Verfassung zu verankern. Zur Vorbereitung wird ÖVP-Finanzminister Magnus Brunner eine 'Taskforce Bargeld' unter Einbindung der Nationalbank und des Verfassungsdienstes in Auftrag gegeben. Brunner: 'Bargeld ist Teil unseres Alltags und unserer Identität und wird es auch bleiben.'..."

 

zum Artikel Krone Österreich 06.08.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 12. August 2023

FAZ

"Die Menschen haben ein Recht auf Bargeld"

(Österreichs Bundeskanzler)

"Die EU will das Bezahlen mit Bargeld auf 10.000 Euro begrenzen. Österreich lehnt das klar ab und will das Recht auf Bargeld in der Verfassung festschreiben. Die Bundesregierung hat dazu keine klare Position. "

 

zum Artikel FAZ 04.08.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 12. August 2023

Volksbegehren – nun soll Recht auf Bargeld in Verfassung
(in Österreich)

Über eine halbe Million Österreicher unterschrieben "Für uneingeschränkte Bargeldzahlung". Jetzt soll das Recht auf Cash zum Grundrecht werden.

"...Einer Umfrage der EZB zufolge zahlen die Österreicher überdurchschnittlich gerne und oft mit Bargeld. 79 Prozent der Zahlungsvorgänge werden mit Münzen und Scheinen abgewickelt, der EU-Schnitt liegt bei 73 Prozent. ..."

 

zum Artikel heute.at 27.09.22

top

Bei anna elbe eingestellt am 12. August 2023

Cyberattacken: Arztpraxen, Kliniken und Krankenkassen im Visier

"Cyberangriffe haben deutlich zugenommen. Besonders betroffen ist das Gesundheitswesen. Weil es ein "weiches" Ziel darstellt und weil sich der Bereich stark digitalisiert. Häufig gehen die Angriffe mit Lösegeldzahlungen einher. Zahlen oder nicht?"

 

zum Artikel Deutschlandfunk 01.08.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 12. August 2023

EU-Kommission prüft Zugriff auf Biometriedaten durch US-Polizei

US-Behörden wollen Fingerabdrücke und Gesichtsbilder in insgesamt 40 Staaten abfragen, die meisten davon in Europa. Mit einem Kniff setzt sich die EU-Kommission an die Spitze der Gespräche über das Vorhaben.

"... Demnach soll es sich um bilaterale Abkommen mit den einzelnen Regierungen handeln. Weigern sich diese, ihre Datenbanken zu öffnen, droht ihnen ab 2027 der Rauswurf aus dem US-Programm für visafreies Reisen...."

 

zum Artikel netzpolitik.org 30.07.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 10. August 2023

E-Rezept wird zur Pflicht: Vorbereitungen in Hamburg laufen

Die Ausstellung von E-Rezepten wird ab Januar 2024 für Arztpraxen verpflichtend. Das hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) angekündigt.

"...In vielen Praxen gäbe es aber Schwierigkeiten mit der Software. Zudem dauere die Ausstellung eines elektronischen Rezeptes teils länger als bei der Papiervariante. ..."

 

zum Artikel ndr 09.08.23

zum Artikel PDF 09.08.23

top

Bei anna elbe eingestellt am xx. August 2023

Prozess gegen Klimaaktivisten

Mönch, Soldat und Kaninchen

"...S., der bei der Demonstration eine Mönchskutte getragen haben soll, wurde wegen Graffiti, dem Aufheben von Polizeiausrüstung und der Anwesenheit in Sainte-Soline beschuldigt. [...]
Die Strafverteidiger*innen Christophe Sgro aus Nancy, Laure Abramowitch aus Dijon und Chloé Chalot aus Rouen monierten die unrechtmäßige Identifizierung der Demonstranten durch Gesichts­erkennungs­software, die auch gegen alle Beschuldigten verwendet wurde. ..."

anna elbe ergänzt: "Der junge Mann forderte, dass auch diejenigen bekannt zu geben seien, die auf Demonstranten geschossen hätten. Der Einsatz der Polizei hatte für großes Aufsehen gesorgt. Sie hatte über 5000 CS-Gas- und Blendschock-Granaten verschossen ... S. wurde zu ein Jahr Haft mit der Auflage einer elektronischen Fußfessel und teilweisem Hausarrest verurteilt."

 

zum Artikel nd 28.07.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 2. August 2023

Mit Scheinen und Münzen den Rechtsstaat bewahren

Zum Anhören

"Bargeld ist das letzte anonyme Massenmedium, sagte der Kulturforscher Sebastian Gießmann. Trotz des Abschmelzens des Bargeldes hofft er auf dessen Erhalt. Denn andernfalls drohen 'ganz andere Verhältnisse bei der Überwachung'."

 

zum Artikel Deutschlandfunk Kultur 30.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 25. Juli 2023

EU-Staaten steuern auf Kampfabstimmung zur Chatkontrolle zu

Die meisten EU-Staaten wollen private Kommunikation anlasslos überwachen, obwohl ihre eigenen Juristen warnen, dass das illegal ist.

"Doch die Regierungen der meisten EU-Länder haben sich darauf geeinigt, das Gutachten ihrer eigenen Juristen zu ignorieren. Sie wollen die anlasslose Überwachung privater Kommunikation gesetzlich vorschreiben – auch wenn Gerichte das Gesetz wieder kippen."

 

zum Artikel netzpolitik.org 21.07.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 25. Juli 2023

Norwegen verbietet personalisierte Werbung
auf Facebook und Instagram

Der norwegischen Datenschutzaufsicht ist der Geduldsfaden gerissen. Weil Meta anhaltend EU-Recht verletzt, untersagt die Behörde dem Werbekonzern das Ausspielen personalisierter Werbung – vorerst für drei Monate.

"...'Invasive kommerzielle Überwachung zu Marketingzwecken ist heute eines der größten Risiken für den Datenschutz im Internet', erklärt die Behörde. Meta halte eine Unmenge an Daten von Norweger:innen vor, darunter auch sensible Daten. Viele Nutzer:innen würden jedoch nicht restlos verstehen, welcher 'intrusiven Profilbildung' sie ausgesetzt seien, wenn sie Metas Angebote nutzten, heißt es in der Anordnung der Behörde. Ihre Rechte müssten geschützt werden. ..."

 

zum Artikel netzpolitik.org 17.07.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 22. Juli 2023

EU-Chatkontrolle mit Ausnahmen nur für Behörden und Firmen

"... Die Bürgerrechtsorganisation "European Digital Rights" (EDRi) warnt davor, dass die seit erstem Juli amtierende spanische Ratspräsidentschaft diese Sitzung der Arbeitsgruppe dazu benutzen werde, um den EU-Ministerrat auf flächendeckende Überwachung aller Kommunikationen festzulegen. ...
...Anwälte, Ärzte oder Journalisten, die in der Regel über keine eigenen Kommunikationsinfrastrukturen verfügen, hätten dadurch kaum noch Möglichkeiten, mit Klienten, Patienten oder Auskunftspersonen vertraulich zu kommunizieren. ..."

 

zum Artikel heise 22.07.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 20. Juli 2023

Hamburgs neuer Polizeipräsident: Von Posten zu Posten

Falk Schnabel verlässt Köln und wird Hamburgs neuer Polizeipräsident. Er steht für eine Polizei, die im öffentlichen Raum Präsenz zeigt.

"...In Münster entwickelte Schnabel nach einer Amokfahrt 2018 ein Präventionskonzept. Das zielt besonders auf psychisch kranke Menschen und erlaubt der Polizei die Abfrage medizinischer Daten, um Straftaten verhindern zu können. ..."

 

zum Artikel taz 19.07.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 5. Juli 2023

Verschlüsselung schützt unsere Rechte, ...
... Privatsphäre ist kein Verbrechen!

Die französische Organisation "La Quadrature du Net" hat einen Meinungsartikel gegen die Kriminalisierung von Verschlüsselung verfasst. Hintergrund sind weltfremde Unterstellungen zum Einsatz sicherer und vertraulicher Software.

"...Die veröffentlichten Unterlagen zeigen, dass die französischen Strafverfolgungsbehörden vollkommen rechtmäßige und verantwortungsvolle digitale Sicherheitsvorkehrungen wie die Verwendung von Verschlüsselung kriminalisieren. In der Vergangenheit wurde sichere Verschlüsselung von zahlreichen Institutionen wie den Vereinten Nationen, der CNIL (französische Datenschutzbehörde), der ANSSI (französische Cybersicherheitsbehörde), der EU-Agentur ENISA und auch der EU-Kommission empfohlen und unterstützt...."

 

zum Artikel digitalcourage 03.07.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 21. Juni 2023

Polizei leugnet Linken-Checkliste

Das Bundesinnenministerium bestätigt, dass die Polizei die Nordwestbahn um Meldung linker Reisender im Kontext der Lina-E.-Demos gebeten hat.

"Wegen der Urteilsverkündung in Dresden habe die Bundespolizei 'bundesweit lageangepasst Aufklärungs-, Fahndungs-, Überwachungs- und Kontrollmaßnahmen in Reisezügen durchgeführt'. Damit seien 'bahnpolizeiliche Aufgaben nach § 3 Bundespolizeigesetz' erfüllt worden."

 

zum Artikel taz 20.06.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. Juni 2023

"Intelligente" Videoüberwachung:
Polizei Hamburg will ab Juli Verhalten automatisch scannen

Vier Kameras scannen in Zukunft das Verhalten von Menschen am Hansaplatz.

"Videoüberwachung, ob 'intelligent' oder nicht, steht seit langem in der Kritik von Datenschützer*innen, da sie pauschal und anlasslos in die Grundrechte aller Menschen eingreift, die sich an bestimmten Orten aufhalten. Oft handelt es sich dabei um belebte öffentliche Plätze. Das macht es schwer, sich unbeobachtet in der Öffentlichkeit zu bewegen oder anonym an Demonstrationen teilzunehmen. Gleichzeitig zeigen wissenschaftliche Studien, dass der Beitrag zur Prävention von Straftaten eher gering ist."

 

zum Artikel netzpolitik.org 19.06.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. Juni 2023

Live-Überwachung: Mehrheit der EU-Staaten drängt auf Audio-Chatkontrolle

"Eine solche Ausweitung der von der EU-Kommission geplanten 'Aufdeckungsanordnungen' für Provider auch auf gesprochene Kommunikation dürfte sehr weitreichende Folgen haben. So könnten etwa neben Sprachnachrichten über Messenger-Dienste auch auf Online-Anrufbeantwortern hinterlassene Botschaften oder Telefonanrufe umfasst sein.'

 

zum Artikel heise 17.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. Juni 2023

Angriff auf Verschlüsselung: Empörung über neue Vorstöße von USA und EU

"Die EU und die USA seien bei ihren Konzepten für die Sicherheit in der digitalen Gesellschaft offenbar bereit, 'ganz bewusst internationale Menschen­rechts­standards' zu missachten, kritisiert die Bürgerrechtsorganisation European Digital Rights (EDRi) zusammen mit acht Partnern wie dem Chaos Computer Club (CCC), Digitalcourage, Digitaler Gesellschaft und Statewatch in einem offenen Brief an die EU-Kommission und den schwedischen Vorsitz des Ministerrats. 'Dies ist eine inakzeptable, klare Absicht, die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die Privatsphäre und die Vertraulichkeit der Kommunikation zu untergraben, die für demokratische digitale Gesellschaften unerlässlich sind.'"

 

zum Artikel heise 09.04.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. Juni 2023

Große Koalition will Staatstrojaner schon vor Straftaten

In Berlin wollen CDU und SPD der Polizei den Einsatz von Staatstrojanern erlauben, dabei darf sie das längst. Auf Nachfrage erläutert der Innensenat: Die Polizei darf zwar heute schon hacken, um Straftaten aufzuklären. Sie soll aber auch hacken dürfen, um zukünftige Straftaten zu verhindern.

 

zum Artikel netzpolitik.org 06.04.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 1. Juni 2023

eTicket - Ich bitte zum Tanz

Bericht über eine (doch nicht so) anonyme eTicket-Bahnfahrt

"... An der Stelle des Namens hatte ich heute korrekt und zutreffend «Anonymer Fahrgast» eingetragen. [...] Auf E-Tickets ist ein QR-Code aufgedruckt. Das System der SBB würde eine Mehrfachbenutzung sofort erkennen. [...] Und künftig will die SBB «das Pendlerverhalten» noch genauer erfassen: Mit Gesichtserkennungskameras.
[...] Es geht aber um eine ernste Sache. Die Schlinge, die der Staat um unseren Hals legt, zieht sich immer enger zu. Anonymität erschwert die Durchsetzung staatlicher Regeln, weshalb sie komplett abgeschafft werden soll. ...
Eine Chance, uns all dem zu entziehen, besteht darin, uns ganz einfach zu widersetzen."

Hinweis: Wir sind kritisiert worden, weil wir einen Artikel von dieser "verqueren" Denkrichtung bei uns veröffentlichen. Ja, die Kritik ist berechtigt. Dennoch sehen wir hier sehr gut beschrieben, was passieren kann, wenn mensch den ÖPNV anonym nutzen möchte - und es nicht mehr soll.
Also bitte: Seid Euch bewusst, aus welcher Ecke der Artikel kommt, wenn Ihr ihn lest.

 

zum Artikel Die Freien (Schweiz) 31.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 25. Mai 2023

Überwachung von Drogenszene: Hamburgs Polizei setzt auf KI

Künstliche Intelligenz soll im Bahnhofsviertel künftig verdächtige Bewegungen erkennen und Alarm auslösen. Der Datenschutzbeauftragte weiß von nichts.

"...Hinzu kommt die Mustererkennung von Verhaltensweisen von Personen bis hin zur biometrischen Gesichtserkennung und Echtzeit-Identifizierung von Personen. ..."

 

zum Artikel taz 25.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 24. Mai 2023

Debatte FDP-Digitalkampagne: Denken first, digital second

Die „Digital First“-Kampagne der FDP führt in die falsche Richtung. In Sachen Digitalisierung haben wir viel zu wenig Bedenken.

"...Mit Digital überwachen Staaten ihre Bürger besser, als es die Stasi je konnte. Snowden hat uns vor der NSA gewarnt. Wir hatten nur ganz kurz Bedenken...."

 

zum Artikel taz 22.09.17

top

Bei anna elbe eingestellt am 21. Mai 2023

ICMPD: Die Migrations-Manager

Wie eine kaum bekannte Organisation fernab von öffentlicher Kontrolle Europas Migrationspolitik mitgestaltet.

"Unsere Recherchen führen an die EU-Außengrenzen im Westbalkan und nach Nordafrika, es geht um Trainingslager, Schnellboot-Training und „Leichen-Management“ und eine Rolle bei all dem spielen nicht nur Ministerien und Regierungen, sondern auch die deutsche Bundespolizei,ein ehemaliger österreichischer Vizekanzler und der mittlerweile international gesuchte Wirtschaftskriminelle Jan Marsalek."

 

zum Artikel fragdenstaat 19.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 20. Mai 2023

Weniger Grundrechte, mehr Überwachung

"Viertägige Ingewahrsamnahme, Chat-Überwachung ohne Verdacht, Ausreiseverbot: Der Entwurf für das neue Bundespolizeigesetz schränkt Grundrechte weiter ein. Besonders betroffen sind unter anderem Fußballfans und politische Aktivist:innen."

 

zum Artikel perspektive-online 20.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 20. Mai 2023

Mehr Polizei, Kameras und Army-Patrouillen:

So soll Nürnbergs Hauptbahnhof sicherer werden

"Nun haben sich Vertreter von Landes- und Bundespolizei (siehe nd, 11.05.23), der Deutschen Bahn, der Stadtreklame und der Stadt Nürnberg auf Maßnahmen geeinigt, die die Sicherheit im Hauptbahnhof und im Umfeld verbessern sollen."

 

zum Artikel nordbayern.de 20.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. Mai 2023

Nach BigBrotherAwards: DHL will Kundschaft dumm halten

"Dem schlechten Info-Service der DHL wollten wir mit neuzustellen.de auf die Sprünge helfen. Die Post unterbindet das technisch und bestätigt damit, dass hinter ihrem Verwirrspiel Absicht steckt."

"Was am Tag der Preisverleihung noch mit einer großen Portion Unfähigkeit hätte erklärt werden können, ist mittlerweile klar als Absicht entlarvt: Die Deutsche Post DHL Group führt ihre Kundinnen und Kunden absichtlich an der Nase herum."

 

zum Artikel digitalcourage 18.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. Mai 2023

Bundespolizeigesetz: Horchen, aber nicht hacken

Die Bundespolizei soll künftig vermehrt Drohnen einsetzen und auch präventiv Telekommunikation überwachen dürfen. Der „Gewahrsam“ wird auf maximal vier Tage verlängert. Das geht aus dem Entwurf für das neue Bundespolizeigesetz hervor. Für staatliches Hacken soll es aber keine neuen Befugnisse geben.

 

zum Artikel netzpolitik.org 18.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 17. Mai 2023

Live-Überwachung: Mehrheit der EU-Staaten drängt auf Audio-Chatkontrolle

"Eine deutliche Mehrheit des EU-Ministerrates ist dafür, die im Namen des Kinderschutzes geplante systematische Kontrolle von privaten Chatnachrichten auf Audiokommunikation auszuweiten. ..."

 

zum Artikel heise 17.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 17. Mai 2023

Basler Schulnetz gehackt, Schülerdaten im Darknet

"Psychologische Berichte und andere nicht-öffentliche Daten von Schülern aus der Stadt Basel sind im Darknet gepostet worden. [...]
EduBS ist ein Netzwerk, das den Basler Lehrern und Schülern zur Verfügung steht und vom kantonalen Datennetz isoliert ist. ..."

 

zum Artikel heise 16.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 13. Mai 2023

Datenschutzrisiko Deutschlandticket: Geodaten und Personalisierung

Bei der Kontrolle von Deutschlandtickets wird haltestellengenau gespeichert, welches Ticket wann kontrolliert oder eingelesen wurde. Recherchen von netzpolitik.org zeigen die massiven Datenschutzrisiken der personalisierten Fahrkarte.

"..Tatsächlich aber ist das Ticket auch ein Gamechanger beim Datenschutz. Denn mit ihm ist auch das Ende des anonymen Personennahverkehrs ein ordentliches Stück nähergerückt..."

 

zum Artikel netzpolitik.org 11.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 13. Mai 2023

Datenschutzverstöße bei Doctolib - Terminmanagement mit Tücken

"Wer sich in Berlin gegen Corona impfen lassen wollte, konnte den Termin im Impfzentrum über Doctolib vereinbaren. Dass das Unternehmen die Daten drei Jahre speichert*, war wohl den wenigsten klar. Dieser Verstoß ist aber beileibe nicht die einzige Beschwerde von PatientInnen gegen Doctolib, die die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (BlnBDI), Meike Kamp, derzeit prüft. ...
...Die Doctolib GmbH rühmte sich Ende Januar übrigens mit einem neuen Datenschutzzertifikat der BSI-Group, klärte aber nicht darüber auf, dass nicht das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), die Auszeichnung vergeben hatte, sondern die Zertifizierungsstelle "British Standards Institution". Erst nachdem der Vorgang durch die Medien ging, wurde die Pressemitteilung korrigiert. "

 

zum Artikel zm online 01.04.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 13. Mai 2023

Pega-Untersuchungsausschuss: Mit Samthandschuhen gegen Staatstrojaner

"Staatschef:innen, Medien, Oppositionelle: EU-weit haben Regierungen in großem Stil gehackt und abgehört. Ein Untersuchungsausschuss des Europäischen Parlaments hat die Skandale untersucht. Doch die Parlamentarier:innen scheuen sich, die notwendigen Konsequenzen zu ziehen."

 

zum Artikel netzpolitik.org 10.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 13. Mai 2023

CDU verbrennt sich die Finger bei Datensammel-Aktion

"Per Online-Formular sammelt die CDU gerade E-Mail-Adressen und Postleitzahlen von Menschen, die etwas gegen die Klimapolitik der Ampel haben – und will diese anscheinend an ihre Landesverbände weitergeben. Als unter Verweis auf die Datenschutzbestimmungen Vorwürfe laut werden, wird der Partei die Situation offenbar zu heiß."

 

zum Artikel netzpolitik.org 12.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 12. Mai 2023

Datenschutzkonferenz: Gesetzgeber muss tätig werden

"..[Datenanalysemethoden bei der Polizei] Denn schon jetzt werden komplexe Datenanalysen durchgeführt, die auf maschinellem Lernen basieren. ...
...Bei funkbasierten Kaltwasserzählern vermissen die Datenschützer schon einmal vorsorglich gesetzliche Regelungen – analog zu den Regelungen zum Einsatz von Smart Meter beim Strom- und Wärmeverbrauch. Auch hier lassen sich durch die aus der Ferne abrufbaren Verbrauchsdaten Rückschlüsse auf das Verhalten und die Lebensgewohnheiten in Haushalten ziehen, wenn die Daten oft ausgelesen werden.... "

 

zum Artikel heise 12.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 12. Mai 2023

KI-Verordnung: So reagieren Bürgerrechtler auf die neue Regelung

"...Bei der bevorstehenden Plenarabstimmung müsse die Liste der Verbote unethischer Technik noch ergänzt werden um die Verhaltensanalyse in der Öffentlichkeit, mit der Betroffene leicht wegen angeblich 'abnormaler' Aktivitäten automatisiert angeschwärzt würden. Auch so sei die Ausschussempfehlung aber eine "Kampfansage" an die EU-Regierungen..."

 

zum Artikel heise 12.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 12. Mai 2023

Entwurf für neues Gesetz erlaubt zahlreiche neue Überwachungsmaßnahmen

Das neue Gesetz soll die Maßnahmen der Bundespolizei rechtlich absichern und ihre Möglichkeiten erweitern

"...Neu ist die ausufernde Nutzung von Drohnen, die im Gesetzentwurf als »mobile Sensorträger« bezeichnet werden und bei allen öffentlichen Veranstaltungen oder Ansammlungen sowie an Bahnhöfen Bild und Ton aufnehmen können. Zudem erhält auch die Bundespolizei Mittel zur Abwehr unerwünschter Drohnen...."

 

zum Artikel nd 11.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 4. Mai 2023

Neues EU-Gesetz: Sichere Kommunikation ist bald Geschichte

EU plant neues Gesetz zur anlasslosen Überwachung

"Das stelle einen unzulässigen Grundrechtseingriff in die Privatsphäre von Millionen von EU-Bürger*innen dar und öffne autoritären Regimen Tür und Tor, Dissident:innen, Aktivist*innen und Journalist*innen zu verfolgen."

 

zum Artikel nd 04.05.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 24. April 2023

Europäischer Gesundheitsdatenraum: Opt-out ist keine Option

Der Europäische Gesundheitsdatenraum soll die medizinischen Daten von Millionen EU-Bürger:innen zusammenführen. ...

"In der Sekundärnutzung geht es um Daten, die der Forschung zugutekommen sollen, auch zu kommerziellen Zwecken. Unter anderem Kliniken, Forschungseinrichtungen und Pharmaunternehmen sollen gesetzlich dazu verpflichtet werden, ein Register ihrer Datensätze zu erstellen und dem EDHS zur Verfügung zu stellen."

 

zum Artikel netzpolitik.org 14.04.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 24. April 2023

AI Act: Bundesregierung setzt sich auf EU-Ebene für mehr Gesichtserkennung ein

"Die Bundesregierung macht in dem Dokument klar, dass sie Gesichtserkennungsverfahren weiterhin nutzen möchte. Sie sollen vor allem bei der späteren Durchsuchung von Überwachungsmaterial zum Einsatz kommen. [...]
"Vieles wäre mit der Begrenzung auf Echtzeit zulässig, zum Beispiel die biometrische Massenüberwachung aller, die sich 2017 während der Zeit des G20-Gipfels durch Hamburg bewegt haben", so Digitalcourage weiter. ..."

 

zum Artikel netzpolitik.org 09.01.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 21. April 2023

Falsche Behauptungen: So unseriös machen einige Kinderrechtsorganisationen für die Chatkontrolle mobil

"In einer Anhörung des Deutschen Bundestages fiel die Chatkontrolle vor wenigen Wochen bei allen Sachverständigen durch. Das passte einigen Kinderschutzorganisationen gar nicht. Sie schoben eine eigene Stellungnahme hinterher. Allerdings ist diese mit falschen und unbelegten Behauptungen gespickt. Eine Analyse."

 

zum Artikel netzpolitik.org 21.04.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. April 2023

Der Pakt mit dem Daten-Kraken

Der Staat in Sozialen Netzwerken

"Die Datenschutzbehörden halten die Facebook-Fanseiten von Behörden für nicht datenschutzkonform. [...]
rotzdem präsentieren sich öffentliche Stellen – einschließlich der rot-grünen Hamburger Landesregierung – munter weiter bei Facebook und weiteren Sozialen Netzwerken. [...]
Dass die Hinweise der Datenschützer vorerst ohne Folgen bleiben, hängt mit einer vor einem Monat eingereichten Klage des Bundespresseamtes gegen den Bundesdatenschutzbeauftragten zusammen."

 

zum Artikel taz 19.04.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. April 2023

Senats-Facebook ist überflüssig

Kommentar von Kaija Kutter über Kommunikation mit BürgerInnen

"Keine Frage, wenn Hamburgs oberster Datenschützer die Stadtregierung auffordert, ihre Facebook-Seiten vom Netz zu nehmen, dann sollte sie das auch tun und nicht arrogant einfach weitersenden. [...]
Es sind Wort- und Bilderbotschaften und teils auch Nachrichten, die via Soziale Medien direkt ans Volks gebracht werden, ohne die Zwischenschaltung von JournalistInnen, die kritische Fragen stellen, etwa zu den Konditionen des neuen 49- Euro-Tickets. ..."

 

zum Artikel taz 19.04.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 16. April 2023

Chaos Computer Club warnt vor geplantem Gesetzesvorhaben zu "Digitaler Gewalt"

"...Das Gesetzesvorhaben setzt eine weitgehende Speicher- und Identifikationspflicht für Online-Diensteanbieter und Chat-Dienste voraus. Die dadurch erzwungene Vorratsdatenspeicherung durch die Hintertür wäre ein massiver Eingriff in die Privatsphäre der Bürgerinnen und Bürger.

Aus diesem Grund wurde sie auch bereits wiederholt höchstrichterlich als nicht mit der Verfassung vereinbar erklärt, ein Fakt der nicht durch die hehren Ziele des Vorhabens verschwindet. Der CCC warnt eindringlich vor den mittel- und langfristigen Folgen einer solchen Speicherung. Die Erfahrung zeigt, dass einmal eingeführte Überwachungsinfrastrukturen nie wieder zurückgenommen werden, ganz unabhängig davon, ob sie ihren vorgesehenen Zweck erfüllen...."

 

zum Artikel Chaos Computer Club 12.04.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 13. April 2023

Wissenschaftlicher Dienst des EU-Parlaments bestätigt:
Chatkontrolle verstößt gegen Grundrechte

Der Europaabgeordnete der Piratenpartei Dr. Patrick Breyer [...] dazu:

"Der Wissenschaftliche Dienst des EU-Parlaments bestätigt nun schwarz auf weiß, wovor ich und zahlreiche Menschenrechtler, Strafverfolger, Rechtsexperten und der Kinderschutzbund schon seit langem warnen: Die geplante verdachtslose, flächendeckende Nachrichten- und Chatkontrolle zerstört das digitale Briefgeheimnis und ist grundrechtswidrig. Außerdem würde Flut an meist falschen Verdachtsmeldungen effektive Ermittlungen erschweren, Kinder massenhaft kriminalisieren und an den eigentlichen Missbrauchstätern und Produzenten solchen Materials vorbei gehen. ..."

 

zum Artikel Patrick Breyer 13.04.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 13. April 2023

Gesetz gegen "digitale Gewalt":
Vorratsdatenspeicherung "durch die Hintertür"

"...Dazu kommen Auflagen, Bestands- und Nutzungsdaten des Verfassers einer 'mutmaßlich rechtsverletzenden Äußerung' bis zum Abschluss des Auskunftsverfahrens 'gezielt zu sichern'...."

 

zum Artikel heise 12.04.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 6. April 2023

Berlin: Große Koalition will Staatstrojaner schon vor Straftaten

"In Berlin wollen CDU und SPD der Polizei den Einsatz von Staatstrojanern erlauben, dabei darf sie das längst. Auf Nachfrage erläutert der Innensenat: Die Polizei darf zwar heute schon hacken, um Straftaten aufzuklären. Sie soll aber auch hacken dürfen, um zukünftige Straftaten zu verhindern."

 

zum Artikel netzpolitik.org 06.04.23

top

Bei anna elbe eingestellt am xx. Monat 2023

Die EU-Kommission löscht ihr halbes Telefonbuch

Aus "Datenschutzgründen"

"Tausende Einträge verschwanden vor einigen Tagen aus dem offiziellen Personalverzeichnis der EU – angeblich aus Sicherheitsgründen. Aber stimmt das? Es ist jedenfalls der nächste Schritt der Kommission weg von den Bürger:innen. Ein Kommentar.
...
Spätestens unter Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker (2014-2019) verbot die Kommission ihren Beschäftigten generell den beruflichen Kontakt zu Journalist:innen. Wenn die Presse etwas erklärt haben möchte, muss sie sich an den Sprecher:innendienst wenden, den Spokesperson Service. Dieser, so hat es mir einmal jemand dort erklärt, dürfe sich selbst wiederum nicht direkt an die sachkundigen Expert:innen in den Fachabteilungen wenden. "

 

zum Artikel netzpolitik.org 06.04.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 6. April 2023

Gesetzentwurf zur Modernisierung des Pass- und Ausweiswesens

Pressemitteilung der Bundesinnenministerin Nancy Faeser

"... Das Mindestalter für die Nutzung des Online-Ausweises soll von 16 auf 13 Jahre gesenkt werden, damit Jugendliche eine sichere Möglichkeit erhalten, für sie zugängliche Plattformen und soziale Medien zu nutzen. ...
...Die Arbeit der Sicherheitsbehörden soll erleichtert werden, unter anderem indem die Pass- und Personalausweisbehörden verpflichtet werden, den Abruf des Fotos für Sicherheitsbehörden zu jeder Zeit zu ermöglichen. ..."

Einfach mal zwei Punkte herausgegriffen ...

 

zum Artikel BMI 29.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 28. März 2023

Missing Link:
Ausverkauf der Gesundheitsdaten im Namen der Forschung

"... Die Kommission gebe vor, dem Einzelnen mehr Kontrolle über die eigenen Daten zu geben, schreibt der Verein Patientenrechte und Datenschutz in einer Stellungnahme. Tatsächlich entziehe sie ihm aber das Recht, "über deren Verwendung zu entscheiden". Eine Beteiligung am Gewinn aus der Nutzung ihrer Gesundheitsdaten sei für die Betroffenen nicht vorgesehen. Sie würden nicht darüber informiert, wer ihre Informationen erhält, und erhielten kein Widerspruchsrecht. ..."

 

zum Artikel heise 26.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 28. März 2023

Wie funktioniert Künstliche Intelligenz?

Ein Gespräch mit Ranga Yogeshwar über ChatGPT und die Folgen (1)

"Ranga Yogeshwar ist studierter Experimentalphysiker und freiberuflicher Wissenschaftsjournalist. In seiner Arbeit hat er sich immer wieder mit künstlicher Intelligenz beschäftigt. Ich habe ich ihn gefragt, wie funktionieren Systeme wie ChatGPT? Sind sie wirklich "intelligent"? Was passiert, wenn sie großflächig zum Einsatz kommen? Was hätte das für Auswirkungen auf Bibliotheken? Das Gespräch erscheint in 4 Teilen."

 

zum Artikel HIER 24.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 24. März 2023

Olympische Spiele in Frankreich: Freiheit, Gleichheit, Videoüberwachung

Nach zwei erfolglosen Versuchen, die Videoüberwachung auszuweiten, nutzt die französische Regierung nun die Olympischen Spiele, um vorerst testweise algorithmische Überwachung zu legalisieren. Bürgerrechtsorganisationen befürchten eine Normalisierung und Ausweitung.

"Der Artikel 7 des neuen Gesetzes schafft eine Rechtsgrundlage für eine Videoüberwachung, die sich auf sogenannte "künstliche Intelligenz" stützt, welche die Bilder und den Ton von Videoüberwachungskameras verarbeitet und auswertet, um dann Menschen, Objekte oder bestimmte Situationen zu identifizieren."

 

zum Artikel netzpolitik.org 24.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 24. März 2023

Videoüberwachung auf Demos: Hessen verabschiedet umstrittenes Versammlungsgesetz

Die schwarz-grüne Koalition in Hessen hat ein neues Versammlungsgesetz beschlossen, das die polizeiliche Videoüberwachung von Demonstrationen im Land weitgehend legalisieren wird. Das kritisierte auch die Opposition in einer emotionalen Debatte im Landtag.

"Michèle Winkler vom Grundrechtekomitee hatte schon vor Wochen in einem Interview kritisiert, dass das Gesetz 'sehr stark mit polizeilichem Blick geschrieben' worden sei. Die Polizei bekomme im Entwurf zu viele Befugnisse, sie dürfe Demo-Teilnehmer:innen ausschließen oder Ordner:innen ablehnen. "

 

zum Artikel netzpolitik.org 22.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 24. März 2023

Gerichtsurteil zu Gesichtserkennung: Datenschützer scheitert an Löschung biometrischer G20-Datenbank

Im Zuge der G20-Proteste setzte die Hamburger Polizei erstmals im großen Stil Gesichtserkennungs-Software ein. Wer sich in den Tagen um den Gipfel in Hamburg befand, dessen Gesichtsabdruck wurde möglicherweise erfasst und gespeichert. Der hamburgische Datenschutzbeauftragte wollte die biometrische Datenbank löschen lassen, scheiterte aber vor Gericht.

"...Laut Humanistischer Union (HU) soll es sich um mindestens 100.000 Personen handeln, die in den Tagen um den G20-Gipfel in Hamburg waren und deren biometrische Profile, ihre digitalen Gesichtsabdrücke, nun auf unbestimmte Zeit in einer Referenzdatenbank der Polizei gespeichert sind. ..."

 

zum Artikel netzpolitik.org 24.10.19

top

Bei anna elbe eingestellt am 23. März 2023

Google Analytics beim Bayerischen Rundfunk...

... und die lascheste Datenschutzbehörde Europas – das TTDSG Teil4

"... Umso erstaunlicher, dass ausgerechnet der öffentlich-rechtliche Rundfunk (ÖRR) in Deutschland diese herrschende Fachmeinung großzügig ignoriert.
Mit einem Überblick über Analysetracking ohne Einwilligung bei einigen Sendern." (Als Tabelle)
"Die Presseabteilung des Senders (BR, anna elbe) liefert schließlich die Erklärung mit einer amüsanten Überraschung: Die behauptete Anonymisierung der IP-Adresse gegenüber Google findet mittels Google Cloud statt. Das klingt witzig, macht aber juristisch durchaus Sinn: ..".(Scrollen lohnt sich hier sehr.)

 

zum Artikel Kuketz 12.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 23. März 2023

Fingerabdruckpflicht beim Personalausweis bröckelt

Zwei Fingerabdrücke für jeden Personalaufweis? Die gesetzliche Grundlage dafür wackelt. In Hamburg gibt es schon einen Ausweis ohne diese Daten und die juristische Klärung geht weiter – auf europäischer Ebene.

"...Die Hamburger Verwaltungsrichter*innen zweifeln grundsätzlich an der Rechtmäßigkeit der bestehenden EU-Verordnung, auf der diese Pflicht letztlich beruht...."

 

zum Artikel DLF Nova 17.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 23. März 2023

Die Blogger und die Landesverrats-Affäre

Dark Matters - Geheimnisse der Geheimdienste

"Ein gelber Briefumschlag von der Bundesanwaltschaft trifft im Sommer 2015 in der kleinen Berliner Redaktion ein und ändert für Markus Beckedahl für einige Tage alles. Der Vorwurf: Landesverrat. Die Journalisten von netzpolitik.org hatten geheime Dokumente veröffentlicht, zunächst aber weitgehend ohne Reaktionen. Plötzlich stehen die Blogger im Rampenlicht, der Fall wird immer größer und hat Auswirkungen bis in höchste politische und juristische Kreise."

 

zum Anhören SWR3 21.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 22. März 2023

A Europe-wide digital identity

Unfortunately, in contrast to early promises, privacy groups had to issue a strong warning about the unprecedented risks and shortcomings of the new European digital identity system, in December last year.

"This was because the member states with their position, represented by the Council of the European Union, failed to protect the sensitive health, financial and identity data of all European citizens. The Council's proposal would thus make it impossible for anyone to use the digital ID safely. ..."

 

zum Artikel (englisch) EDRi 15.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 22. März 2023

ChatGPT-4 produziert mehr Falschinformationen als Vorgängerversion

Mit seinem neuen Modell schreibt ChatGPT ausführlichere und genauere Texte. Jedoch verfasst die KI auch häufiger Falschnachrichten als vor dem Upgrade, zeigt ein Versuch.

"Demnach antwortete die KI mit falschen und irreführenden Behauptungen auf 100 von 100 suggestiven Fragen, die ihr gestellt wurden. ...
In einem Stichprobentest mit den von NewsGuard verwendeten Aufforderungen bekam ZEIT ONLINE ähnliche Ergebnisse vom Chatbot."

 

zum Artikel Zeit online 21.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. März 2023

Bundesregierung klagt gegen ihren Datenschutzbeauftragten

Die Bundesregierung hat Klage gegen den Datenschutzbeauftragten Ulrich Kelber eingereicht. Dieser hatte ihr eine Facebook-Seite untersagt.

"...Mit dieser [Klage] geht das Amt gegen die Anordnung des Bundesdatenschutzbeauftragten Ulrich Kelber vor. Dieser fordert die Bundesregierung bereits seit 2021 auf, ihre Facebook-Präsenz aus Datenschutzgründen stillzulegen. Gegen die letzte Frist klagt das Amt nun."

 

zum Artikel golem 18.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. März 2023

Bürger hat Anspruch auf Personalausweis ohne Fingerabdrücke

Beschluss vom Hamburger Verwaltungsgericht

"Das Verwaltungsgericht Hamburg hat nun mit einer einstweiligen Anordnung (Az.: 20 E 377/23) entschieden, dass die zuständige Behörde der Hansestadt einem Antragsteller ein solches hoheitliches Dokument auch ohne die auf dem Funkchip zusammen mit dem biometrischen Gesichtsbild gespeicherten Fingerabdrücke ausstellen muss."

 

zum Artikel HIER 18.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 19. März 2023

ChatGPT löst Bildungskrise aus: Hausaufgaben aus der Maschine

Schüler überlassen das Schreiben ganzer Aufsätze einer künstlichen Intelligenz. Kritiker fürchten, dass der Persönlichkeitsentwicklung dadurch etwas Zentrales verlorengeht. Stimmt das?

"Schon jetzt bekommt es kein Tool hin, zielsicher KI-Content zu erkennen. Das wird auch in Zukunft kaum gelingen, da die Sprach-KI ja ständig besser, menschenähnlicher wird. [...]
Wahrscheinlich wird es bald normal sein, dass wir zwischen KI-Inhalten und von Menschen verfassten Texten unterscheiden, zwischen Billigware und feingeistigem Handwerk. Sofern wir den Unterschied überhaupt merken."

 

zum Artikel taz 18.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 10. März 2023

ePatientenakte: Pseudonymisiert nicht gleich anonymisiert

Interview mit Hartmut Pohl, Professor für IT-Sicherheit

Herr Pohl erklärt wie sich trotz "Pseudonymisierung" oder "Anonymisierung" leicht Rückschlüsse auf die Personen herleiten lassen. Die ePA sei überhaupt nicht sicher. Die Software für Verschlüsselung sei nicht geprüft worden ...

 

zum Artikel Deutschlandfunk 10.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 9. März 2023

Innovationspartnerschaft zwischen HHLA Sky und LSBG

"... Ziel ist es, mit Daten aus der Luft die Wartung, Planung und Entwicklung von Brücken, Gebäuden, Deichen und Straßen zu erleichtern. Verkehrssenator Anjes Tjarks sieht in der intelligenten Einbindung von Drohnen in die Planung und Entwicklung von Hamburgs Infrastruktur enormes Potenzial. ..."

 

zum Artikel HHLA Sky 21.02.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 9. März 2023

Amazon Ring: Selbst Wohnzimmer-Aufnahmen sind nicht vor Polizei sicher

"Ein Mann aus dem US-Bundeststaat Ohio sollte der Polizei Aufnahmen aus seinem Wohnzimmer vorlegen, obwohl nur gegen seinen Nachbarn ermittelt wurde. Als er sich weigerte, legte die Behörde einen richterlichen Beschluss bei Amazon Ring vor. Das Unternehmen gab alle verfügbaren Aufnahmen an die Polizei heraus."

 

zum Artikel netzpolitik.org 09.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 9. März 2023

Europaweiter Protest: Petition gegen Chatkontrolle gestartet

"... Eine Einführung dieser Technologie würde private Kommunikation unmöglich machen. Sie birgt zudem die Gefahr, dass damit dem Staat (aber auch kriminellen Hackern) ein technischer Zugang zu den privaten digitalen Inhalten der Menschen geschaffen wird. "

anna elbe bittet Euch, unterzeichnet die Petition Stop scanning me!

 

zum Artikel netzpolitik.org 03.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 9. März 2023

Lauterbach will elektronischer Patientenakte zum Durchbruch verhelfen

"...Derzeit nutzten weniger als ein Prozent der Versicherten diese Möglichkeit. Lauterbach sagte, Grund dafür sei, dass man sich bisher aktiv für die Elektronische Patientenakte entscheiden müsse. Er wolle das ändern; wer nicht aktiv widerspreche, solle automatisch eine Patientenakte bekommen."

 

zum Artikel Deutschlandfunk 09.03.23

Bundesgesundheitsminister legt Digitalisierungsstrategie vor:

"Moderne Medizin braucht digitale Hilfe" BMG 09.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 2. März 2023

Chatkontrolle-Anhörung: Warnungen von allen Seiten, aber Bundesregierung sieht Zerstörung des digitalen Briefgeheimnisses zu

Breyer: "Die EU plant mit der Chatkontrolle ein Massenüberwachungssystem, das so extrem ist, dass es nirgendwo sonst in der freien Welt existiert. Das einzige Land, das solch wahllose Durchsuchungen praktiziert, ist das autoritäre China. ..."

 

zum Artikel Patrick Breyer 01.03.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 27. Februar 2023

TrustPid: Weg für neues Werbetracking ist frei

"Die Europäischen Kommission hat dem Vorhaben von Telekom, Orange, Vodafone und Telefónica stattgegeben, ein gemeinsame Werbetracking-Plattform zu gründen. ...
Auf Basis der Mobilfunknummer oder IP-Adresse erstellt der Netzbetreiber, in diesem Fall Telekom oder Vodafone, eine 'eindeutige, pseudonyme' Netzwerkkennung – das sogenannte TrustPid. ...
... Zusätzlich ist TrustPid ein längerfristiger Trackingansatz: Die Browsercookies können gelöscht werden, während eine Mobilfunknummer in der Regel mehrere Jahre begleitet. Verschiedene Medien betitelten TrustPid deshalb als 'Super-Cookie'."

 

zum Artikel netzpolitik.org 24.02.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 27. Februar 2023

PEGA-Untersuchungsausschuss: Staatstrojaner untergraben die europäischen Werte

"Ungarn untergräbt die europäischen Werte, auch durch den Einsatz von Staatstrojanern gegen Journalisten und Aktivisten. Zwei der Opfer haben vor dem EU-Parlament ausgesagt und auch die EU und speziell die Konservativen kritisiert. Wir veröffentlichen ein inoffizielles Wortprotokoll der Anhörung."

 

zum Artikel netzpolitik.org 24.02.23

Siehe auch: Staatstrojaner haben schreckliche Folgen für Betroffene netzpolitik.org 23.02.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 27. Februar 2023

Innenministerium hält an Chatkontrolle für unverschlüsselte Inhalte fest

"Innenministerin Faeser möchte weiterhin unverschlüsselte Chats und E-Mails durchleuchten. FDP und Grüne kritisieren diese "Chatkontrolle light". Eigentlich wollte sich die Bundesregierung längst geeinigt haben. Doch die Ampel streitet weiter, während das Innenministerium in Brüssel verhandelt."

 

zum Artikel netzpolitik.org 24.02.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 25. Februar 2023

Beim Fananwalt: Gegen Chatkontrolle

"...Konkret geht es dabei um eine geplante EU-Verordnung, mit der es dem Staat möglich werden soll, Trojaner auf Smartphones zu installieren, um jeden Chat mitlesen und überwachen zu können. Selbstverständlich soll dies angeblich nur der Bekämpfung schwerster Straftaten dienen. Aber ist die Tür für neue Überwachungsmaßnahmen erst einmal nur einen Spalt weit auf, geht sie nie wieder zu, sondern öffnet sich immer weiter. ..."

 

zum Artikel junge Welt 24.02.23

Siehe auch: Bundesweit Proteste im Stadion: Chatkontrolle im Abseits netzpolitik.org 22.02.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 23. Februar 2023

Autonome Waffen auf dem Vormarsch

"...Autonome Waffen sind 'Killermaschinen', Waffensysteme, die ihr Ziel finden, auswählen und angreifen ohne, dass ein Mensch den Prozess noch überwacht. Zum Beispiel Drohnen, die nicht fergesteuert töten, sondern eine Zielperson oder ein Fahrzeug einprogrammiert bekommen und den Rest dann selbst übernehmen."

anna elbe meint: "Na, dann gute Nacht. Wer einmal einprogrammiert wurde, hat schlechte Chancen, zu entkommen, egal, weshalb die Einprogrammierung erfolgte. Vielleicht, weil Menschen mit einer bestimmten Augenfarbe von den Programmierern unerwünscht sind."

 

zum Artikel DLF 23.02.23

Gipfel zu militärischem KI-Einsatz enttäuscht NGOs netzpolitik.org 23.02.23

Smart weapons: Killer-Drohnen & KI - Für ein Verbot "autonomer Waffen" 3sat 2018

top

Bei anna elbe eingestellt am 22. Februar 2023

Facebook: BfDI untersagt Betrieb der Fanpage der Bundesregierung

"Der BfDI, Professor Ulrich Kelber, hat das Bundespresseamt (BPA) angewiesen, den Betrieb der Facebook Fanpage der Bundesregierung einzustellen. Ein entsprechendes Schreiben hat der BfDI zu Beginn der Woche versendet. Das BPA hat ab Erhalt des Bescheids vier Wochen Zeit diesen umzusetzen."

 

zum Artikel BfDI 22.02.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 21. Februar 2023

Fahndung mit Gesichtserkennung: Bricht die Regierung ihren Koalitionsvertrag?

"Künftig könnten große Veranstaltungen oder ausgesuchte öffentliche Plätze standardmäßig mit Videokameras aufgezeichnet werden und im Anschluss Analysen mit Gesichtserkennung erfolgen, "um Menschen zu identifizieren".
Im Ansatz wird dies schon heute in Deutschland praktiziert. Das Bundeskriminalamt (BKA) nutzt seit 2008 das Gesichtserkennungssystem GES."

 

zum Artikel heise 21.02.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 16. Februar 2023

Neuer HmbBfDI-Chef Thomas Fuchs:
Auslegungssache 67: "Der Elefant im Datenraum"

Fuchs laut heise: "Gesetze wie der Data Act oder der Data Governance Act seien zwar für sich genommen 'spannend und relevant'. Aber es sei 'schlicht eine Katastrophe', dass sie keine Ausnahmen zur DSGVO enthalten, sondern komplett mit ihr in Einklang zu bringen sind: 'Künftig dürften noch mehr Projekte gar nicht erst in Angriff genommen werden, aus Angst davor, irgendwie gegen Datenschutzrecht zu verstoßen.' "

 

zum Artikel heise 29.07.22

top

Bei anna elbe eingestellt am 16. Februar 2023

Polizei: Automatisierte Datenanalyse für die vorbeugende Bekämpfung von Straftaten ist verfassungswidrig

Urteil des Bundesverfassungsgerichts

"Das Bundesverfassungsgericht erklärt die automatisierte Datenauswertung durch die Polizei in Hamburg und Hessen für nichtig beziehungsweise verfassungswidrig. Die Karlsruher Richter setzen damit der digitalen Rasterfahndung und dem sogenannten Predictive Policing Grenzen. ...

... Die dafür eingesetzte Software soll Verbindungen zwischen Menschen, Objekten und polizeilich festgehaltenen Sachverhalten finden und sie für die Polizei visualisieren. Dazu verwendet sie unter anderem Kontaktdaten sowie Bewegungs- und Reiseinformationen. In Hessen werden zudem massenhaft Daten aus Funkzellenabfragen genutzt."

 

zum Artikel netzpolitik.org 16.02.23

BfDI begrüßt Urteil zu polizeilichen Datenanalysen BfDI 16.02.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 16. Februar 2023

EU-Ausschuss will Chatkontrolle kräftig stutzen

Verschlüsselung nicht untergraben: 

"Die Chatkontrolle ist im EU-Parlament gelandet, genauer gesagt im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz. Und der will vieles anders haben: keine Chatkontrolle für verschlüsselte Chats, deutlich weniger Pflichten zur Überwachung – und mehr Hilfsangebote für Kinder."

 

zum Artikel netzpolitik.org 15.02.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 14. Februar 2023

Amazon darf Beschäftigte dauerüberwachen

Leistungsdaten als Beifang

"Das Verwaltungsgericht hat Amazon erlaubt, die Arbeit der Beschäftigten im Lager in Winsen ununterbrochen zu erfassen – trotz Datenschutzbedenken....

...Hier lässt sich die Leistung jedes Arbeiters ablesen und dokumentieren, was Amazon auch für wiederkehrende Feedback-Gespräche nutzt. Auch bei Vertragsverlängerungen spielen diese Daten eine Rolle."

 

zum Artikel taz 09.02.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 14. Februar 2023

Woher die medizinischen Forschungsdaten kommen

Das Bundesgesundheitsministerium will mit Gesundheitsdaten forschen. Was für Daten das betrifft und warum in Registerdaten ein besonderer Wert gesehen wird.

"Damit ein möglichst großer und breiter Bestand an medizinischen Daten entsteht, plant die Bundesregierung, diesen nicht von Datenspenden abhängig zu machen. Ein Opt-Out-Verfahren für die ePA soll dafür sorgen, dass grundsätzlich alle Daten an das FDZ gehen.

... Dabei wurde auch nicht definiert, wer – in Abgrenzung zu unternehmerischen Forschung und Entwicklung – überhaupt ein wissenschaftliches Interesse reklamieren kann. "

 

zum Artikel heise 14.02.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 14. Februar 2023

Mehr Spaß mit PEGASUS

"22 Regierungen in der EU verwenden PEGASUS, das tollste staatliche Überwachungsprogramm der Welt. Oppositionelle, politische Aktivisten, Journalisten werden ausgespäht - und sogar harmlose Hinterbänkler: auch ich hatte ein PEGASUS-Spähprogramm auf meinem Handy. Was ich damit gemacht habe? Hören Sie selbst..." (zum Ansehen und zuhören)

 

Aus dem EU-Parlament, Martin Sonneborn bei Peertube 14.02.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 13. Februar 2023

Die Allherrschaft der Algorithmen

Zur technischen Erledigung moralischer Willensbildung

"Seit langer Zeit hofft die Philosophie, dass der Mensch sich bei Problemen moralisch entscheidet. Digitale Technologien versprechen hier neue Lösungen: Sie zwingen den Menschen zum richtigen Verhalten. Ethiker warnen vor dieser Entwicklung."

 

zum Anhören und Nachlesen Deutschlandfunk 12.02.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 6. Februar 2023

Ohne App kein Hausarzt

Investorenpraxen auf dem Vormarsch

"... In den Praxen des Startups werden Termine nur über eine App vergeben, außerdem machen die dort angestellten Ärz­t:in­nen keine Hausbesuche. ..."

"... Von Avi Medical selbst kam auf taz-Anfrage lediglich folgende Mitteilung: 'Zu Ihren Fragen möchten wir uns nicht äußern, wofür Sie sicher Verständnis haben.'... "

"...Die Hamburger Gesundheitsbehörde hat die Anfrage der taz zu den neuen Avi-Medical-Praxen und dem Fortschritt bei der Einrichtung der lokalen Gesundheitszentren unbeantwortet gelassen."

 

zum Artikel taz 06.02.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 11. Januar 2023

AI Act: Bundesregierung setzt sich auf EU-Ebene für mehr Gesichtserkennung ein

"Im Rat der Europäischen Union hat sich die Bundesregierung dafür eingesetzt, dass biometrische Überwachung teilweise erlaubt wird. Bürgerrechtsorganisationen kritisieren "gefährliche Schlupflöcher" für neue Möglichkeiten der Massenausspähung. In ihrem Koalitionsvertrag hatte die Ampel noch versprochen, biometrische Erkennung im öffentlichen Raum auszuschließen."

 

zum Artikel netzpolitik.org 09.01.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 11. Januar 2023

Gesichtserkennung: Aus Musical geworfen

Gesichtserkennung entdeckt Anwältin gegnerischer Kanzlei

"Eine Anwältin wurde über Gesichterkennung identifiziert und aus einem New Yorker Weihnachtsmusical geworfen. Grund: Ihre Kanzlei klagt gegen den Betreiber."

 

zum Artikel heise 30.12.22

top

Bei anna elbe eingestellt am 8. Januar 2023

Verräterische Daten

Doku über die Gefahren der Biometrie

"Das Muster unserer Iris oder unseres Gesichts: Biometrische Merkmale identifizieren jeden Menschen zweifelsfrei. Sicherheitsbehörden sammeln und nutzen diese Daten immer stärker. Doch in falschen Händen bringen sie Menschen in Lebensgefahr."

 

zum Artikel ndr.info 08.01.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 6. Januar 2023

Amazon bringt Überwachungstechnik Ring auf die Straße

Vernetzte Dashcam:

"Amazons Heimüberwachung Ring verlässt die Häuser und soll nun auch Autos und Straßen überwachen. Das von der Bürgerrechtsorganisation EFF als 'größter Überwachungsapparat des Landes' bezeichnete Unternehmen wird damit noch tiefer in den öffentlichen Raum eingreifen als bisher."

 

zum Artikel netzpolitik.org 06.01.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 6. Januar 2023

Das wird 2023 auf EU-Ebene wichtig

Wer die Netzpolitik in Deutschland verstehen will, muss auch Richtung Brüssel und Straßburg schauen. Denn die EU stellt die Weichen für unsere digitale Zukunft.

"Gleich drei netzpolitische Vorhaben auf EU-Ebene sind dieses Jahr brisant, weil sie Grundrechte infrage stellen können: die Chatkontrolle, der AI Act und die eIDAS-Verordnung. Auch rund um die Zwillingsgesetze Digital Markets Act und Digital Services Act wird es spannend: die grundlegenden Regulierungen für Online-Anbieter kommen nämlich jetzt zur Umsetzung."

 

zum Artikel netzpolitik.org 05.01.23

top

Bei anna elbe eingestellt am 5. Januar 2023

Firma will Überwachungskameras für Geheimdienste manipulieren

"Mit der Software des israelischen Unternehmens Toka sollen sich Überwachungskameras in Echtzeit und nachträglich manipulieren lassen, enthüllt ein Medienbericht. Die Spähsoftware ist für Geheimdienste und Ermittlungsbehörden gedacht, Kontakte soll es auch nach Deutschland geben."

anna elbe meint: Kontakte nach Deutschland sind wichtig, denn so könnten von der Polizei gelöschte Videos den eigenen Erzählung angepasst werden. Keine Blamage mehr nach Lügen!
"Polizeigewalt in Idstein: Videos überführen Polizisten", Frankfurter Rundschau, 03.01.23

 

zum Artikel netzpolitik.org 29.12.22

top

Ältere Presseeinträge

Vor 2023 bei anna elbe eingestellt ...

 

Presseartikel von vor 2023 bei anna elbe

top