WEITBLICK FÜR HAMBURG

Neueste Einträge:

06.08.2017, Trickserei in der Bezirksversammlung?
Elbstrand retten! Im Film wird gezeigt, wie ein bisher nur auf dem Papier existentes Bürgerbegehren ohne genügend Unterschriften zu haben für ein Bürgerentscheid zugelassen wird. zum Film >>

 

03.07.2017, Radweg auf dem Elbstrand
Elbstrand retten! - Eklat in der Bezirksversammlung mehr >>

 

03.07.2017, Breite Straße
Sonnenlicht wird allgemein überbewertet mehr >>

 

06.06.2017, Radweg auf dem Strand
Bezirksversammlung muss am 29. Juni Stellung beziehen mehr >>

 

19.05.2017, Demokratie
Beschloss der Bundestag am 18. Mai 2017 den Überwachungsstaat?   mehr >>

 

Zwischenruf

Anleitung: Demonstrieren ohne Smartphone - wie geht das?
Mit 3 Beispielen, warum das Handy zuhause bleiben sollte Indymedia >>

 

Aus der Presse:

01.08.17, Ortstermin am Südkreuz: Die automatische Gesichtserkennung beginnt Netzpolitik.org >>

 

31.07.17 Mit Biometrie fängt man keine Terroristen Deutschlandfunk Kultur >>

 

28.07.17, G20 heißt auch: Gipfel der Überwachung Netzpolitik.org >>

 

30.06.17, Scholz warnt Anti-Bau-Initiativen 'Dann wird Hamburg unbezahlbar' Mopo >>

 

30.06.17, Radweg am Hamburger Elbstrand wieder möglich NDR 90,3 >>

 

Newletter abonnieren:

 

Eingetragen auf der
Brennpunkte-Website

 

anna elbe
ist mit dabei!

 

anna elbe und die Seefahrtsschule

Zur alten Website

 

Informationen zu: Perlenkette zweite Reihe: Rainville Appartements

Aufreger:
Privatisierung öffentlicher Parkanlangen (Landschaftsschutzgebiet) • Perlenkette 2. Reihe

Der Heinepark ist von diesen Planungen direkt betroffen: Informationen zum Heinepark
(HInweis: zur Zeit der Seefahrtschule hieß die Heine-Villa "Villa Conrad" und wird hier auch teilweise so genannt.)

Bildergalerie

 

Ein paar Eindrücke zur Situation

2. März 2017

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet

Blick von Elbseite - 08.05.16

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet

Blick vom Heine-Park - 23.07.16

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet

Bildschirmfoto vom 13.09.2016: Wieder ein Versuch diese Riesenwohnungen f�r unvorstellbar viel Geld an der Hauptverkehrsstra�e loszuwerden.

top

Grafiti am Bauzaun

7. April 2015

Eure Armut kotzt uns an

Gefunden am 7. April 2015

top

Bebauung von Grünflächen öffentliche Art im Landschaftsschutzgebiet sieht so aus:

Ein Vergleichsbild - 2012 zu 2015

update: 29. April 2015

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet

Blick von Elbchaussee - 21.11.10

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet

Blick von Elbchaussee - 12.04.15

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet

Blick von "Dockland" - 03.02.12

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet

Blick von "Dockland" - 03.04.15

Es besteht KEIN Bebauungsplan. Hier sind "Grünflächen öffentlicher Art" und ein Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Niemand kann klagen - und Politik und Amt machen was sie wollen - gesetzeswidrig oder nicht. Ist doch egal, passieren kann ihnen nichts.

Bebauungsplan als Pdf  

top

Illegal? Im gültigen Bebauungsplan ist kein Gebäude vorgesehen!

Wir haben schon oft darauf hingewiesen, aber man kann es nicht oft genug sagen:
Der Luxus-Klotz entsteht im Landschaftsschutzgebiet - ausgewiesen als "Grünflächen öffentlicher Art"

6. Januar 2015

Bebauungsplan

Auszug: am 06.01.2015 gültiger Bebauungsplan - der rote Rahmen ist von anna elbe eingemalt und stellt in etwa den Neubau dar.

Im Februar 2011 wurde das Grundstück verkauft und der Bau der "Rainville Appartements" gleich mit genehmigt. Bis heute hat kein Bebauungsplanverfahren stattgefunden.

Unserer Ansicht nach wird hier illegal gebaut, denn, wie der Baudezernent von Altona, Dr. Gütter, einst sagte: "Der Bebauungsplan ist Gesetz!".

Nur leider ist es uns Bürgern nicht möglich, gegen diesen Rechtsbruch zu klagen ...

top

Es wächst und wächst und ...

22. Dezember 2014

Rainville Appartements im Landschaftschutzgebiet

Blick vom Elbewanderweg - Foto: 21.12.14

Rainville Appartements im Landschaftschutzgebiet

Blick von der Elbchaussee - Foto: 21.12.14

 

Rainville Appartements im Landschaftschutzgebiet

Gerechte Verteilung - Foto: 21.12.14

Nun kann es nicht mehr lange dauern, bis die volle Größe erreicht ist. Zumindest Richtung Elbe ist der Bau schon recht weit.
Nach vorn, zur Elbchaussee, fehlen - wenn wir richtig gezählt haben - noch 3 1/2 Etagen.

Wie unsere Bezirkspolitiker gern betonen, entsteht hier der so dringend benötigte Wohnraum.
Sie schütteln die Kopf über diejenigen, die sich nicht darüber freuen, wenn ursprünglich öffentlicher Raum, Landschaftsschutgebiet sogar, mit einem Klotz für Millionäre zugebaut wird.

Auch wer hier arbeitet kann eine Unterkunft bekommen: eine günstige und gute Unterkunft für 2 bis 35 Personen.

top

Notiz: "nur" 27 Wohnungen in den Rainville Appartements

16. Oktober 2014

Ursprünglich sollten hier 31 Eigentumswohnungen entstehen - es werden aber nur 27 ...

top

Und wir dachten das ganze Haus sei gemeint!

29. August 2014

wer hat so viel pinke pinke

Bezahlbarer Wohnraum: Es geht um läppische 125 qm, nicht um das ganze Haus! - Foto: 29.08.14

top

Kein Durchkommen für Fußgänger und Radfahrer

18. Juni 2014

Sperrung Fußweg

Für Fußgänger und Radfahrer gesperrt - 17.06.18

Wer von der Straße Rainville Terrasse kommt und, sagen wir mal, den Business-Club besuchen möchte, kommt hier nicht durch.

Es besteht die Möglichkeit, über den Elbhöhen-Weg, wie der Elbewanderweg nun heißt, auszuweichen:
Rainville Terrasse bis zum Schluss, dort wo man noch auf die Elbe blicken kann, und dann rechts.

Treppe rauf geht nicht, denn der Weg durch den Heine Park ist leider auch gesperrt, da hier die Umbauarbeiten in vollem Gange sind.

 

Heine Park gesperrt

Heine Park gesperrt - 11.06.14

Also ab durch den Donnerspark - 20 Minuten werden ungeübte Fußgänger wohl brauchen.

Dieser Fußmarsch ist allemal gesünder, als die 20 Minuten an der Elbchaussee zu warten, bis Verkehrslücken das zweimalige Überqueren ermöglichen - oder den Umweg über die weit auseinanderstehenden Ampeln zu nehmen.

Dass Hamburg Team bzw. Aug. Prien keinen Respekt vor öffentlichem Raum hat, hatten wir ja eigentlich gewusst, aber das ist doch ziemlich dreist, finden wir.

top

Die Wohnungen werden nun bei immonet angeboten ...

Mit nur 1.980.000 € ist man dabei! Wer nicht so viel hat, kann auch 55 qm für 370.000 € kaufen.

4. Juni 2014

angebote

Von knappen 2 Mio € bis 370.000 €

angebote

Von knappen 2 Mio € bis 370.000 €

Dagegen ist das Wohnen in der Hafen City richtig billig!

Hier, in den Rainville Apprtements, kann man 189 qm für knappe 2 Millionen € kaufen (10.476 € /qm) - bei 55 qm ist man mit 370.000 € dabei.

Zum Vergleich: in der Hafen City ein Angebot: 134 qm - 795.000 €
(5.933 € /qm)

 

Notar, Grundbuchkosten und Grunderwerbssteuer zahlt bei den Rainville Appartements auch der Käufer.

Lustig sind die Beschreibungen:
• Exklusiver Neubau mit Blick auf den Heine-Park... oder
• Spektakuläres Wohnen an den Rainvilleterrassen,... oder
• Elegante 2 - Zimmer-Neubau-Wohnung in bester Lage...

"Mit herrlichem Blick auf den Heine-Park und die Elbe entsteht an der Elbchaussee ein ganz besonderer Wohnraum an einem historisch bedeutenden Ort.

Der Straßenname Rainvilleterrassen erinnert heute noch namentlich an das Wirken von César Lubin Claude Rainville [...].

Die 27 Eigentumswohnungen, [...], haben Größen zwischen 55 bis ca. 315 m2 Wohnfläche. Der Neubau wird mit sechs Vollgeschossen zur Elbchaussee und mit einer Abstaffelung nach Süden mit vier Vollgeschossen, in Teilbereichen mit Gartengeschoss, realisiert.

[...] Die Rainville Appartements versprechen höchsten Wohnkomfort in einzigartiger Lage."

gefunden bei immonet

Ob die Käufer auch wissen, wie stark die Elbchausse befahren ist?
Dass man sich im Heine-Park beinahe anschreien muss, wenn man sich unterhalten will?

Und dass obwohl der Ikea-Verkehr noch nicht eingesetzt hat.

Uns wundert, dass hier nicht damit geworben wird, wie toll es ist, mitten im Landschaftsschutzgebiet zu wohnen. "Exklusiv für Sie haben wir den Bebauungsplan ausgehebelt!"

top

Bauarbeiten im Landschaftsschutzgebiet in vollem Gange

30. Mai 2014

FOTO

Foto: 20.05.14

FOTO

Foto: 07.04.14

Zwischenzeitlich gab es dort auch ein großes Fest, mit weißem Zelt und schicken Stehtischchen.
Den Fotoapparat hatten wir leider nicht dabei, als wir vorbeifuhren.

Jedenfalls war das Wetter überhaupt gar nicht schön ;-)

top

Baumfällung vor der Baustelle

25. Feburar 2014

Film Baumfällung für Luxusappartements

Beobachtet am 21. Februar 2014

Dieser Baum wurde in der Elbchaussee, direkt vor den im Bau befindlichen "Rainville-Appartements", gefällt.
Die "Rainville-Appartements" entstehen auf einer Fläche, die bis 2011 noch der Allgemeinheit gehörte und die im heute noch gültigen Bebauungsplan als Landschaftsschutzgebiet gekennzeichnet sind.
Wie Herr Dr. Gütter, Baudezernet von Altona ,auch im Abspann sagt: Ein Bebauungsplan ist Gesetz.

Laut Grüne-Bürgerschaftsfraktion wurden in Hamburg 2012 mehr als doppelt so viele Straßenbäume gefällt wie nachgepflanzt. 2.073 Fällungen standen nur 941 Nachpflanzungen gegenüber.

top

Das Bauschild ist aufgestellt

10. Dezember 2013

Bauschild

Das Bauschild steht - und wieder Aug.Prien - Foto: 24.11.13

Nun wird es bald losgehen mit der Bebauung im Landschaftsschutzgebiet.

Und die Firma Aug.Prien ist auch wieder dabei. Diesmal als Bauunternehmung.

Die Wohnungen können schon gekauft werden ...

Wir gruseln uns sehr.

top

Bauarbeiten beginnen - Abriss der SUSAN

26. April 2013

Abriss Schiffssimulationsanlage

Die SUSAN - Schiffssimulationsanlage - wird abgerissen, Foto: 26.04.13

top

Die ersten Bäume sind gefällt ...

21. Februar 2013

Bäume werden gefällt

Baumfällungen in vollem Gange - Foto: 21.02.13

Nun werden die Bauarbeiten sicherlich bald losgehen. Es gilt noch der Baustufenplan B16 in dem diese Fläche als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen ist. Wir haben noch keine Einladung zur gesetzlich vorgesehenen Bürgerbeteiliung für einen neuen Bebauungsplan gesehen ...

Wir sind gespannt, was vom Park bleiben wird, was mit dem Kinderspielplatz passiert und für wen die 31 Wohnungen bezahlbar sind ...

Immerhin kann man nun ganz gut erkennen, wie der Parkplatz ausgesehen hätte, wäre er - wie Herr Hielscher, CDU-Bezirksfraktion sagte - zubetoniert gewesen wäre.

Die Bildergalerie wird hin und wieder mit aktuellen Bildern ergänzt.

top

Nun am Zaun zu sehen ...

30. Dezember 2012

XXX XXX XXX

Fotos: anna elbe, 24.12.2012

Wir freuen uns sehr darüber, dass Hamburg nun endlich den Wohnraum bekommt, der hier dringend gebraucht wird!

Auf der neuen Website steht zu lesen:

"Wohnen mit französischem Akzent:

Die 29 Eigentumswohnungen, die nach den Entwürfen eines französischen Architekturbüros gebaut werden, haben Größen zwischen 55 bis ca. 290 m2 Wohnfläche. Ob Ein-Zimmer- oder Fünf-Zimmer-Appartement – die gut organisierten Grundrisse der großzügig geschnittenen Wohnungen ermöglichen lichtdurchflutete Räume bei gleichzeitiger Wahrung der Privatsphäre. Die Rainville Appartements versprechen höchsten Wohnkomfort in einzigartiger Lage."

zur Website

Auffällig ist, dass diese Bauart überall zu beobachten ist - in z.B. Ottensen wimmelte es von Eigentumswohnungen-Bauschildern.

Mancherorts ist es 'erfreulich', dass die überteuerten Wohnungen zu mieten sind und nicht zum Kauf angeboten werden.

Herzlichen Glückwunsch SPD für die vielen neuen Wohnungen - die uns den Elbblick nehmen, die Bestandsmieten steigen lassen und keinem Normal-Verdiener ein Zuhause bieten.

Für den Verkauf des öffentlichen Raumes danken wir der CDU, die damals noch erstrangig dafür verantwortlich war.

top

Bald wird gebaut ...

30. November 2012

Foto

Schild am Zaun - 30.11.12

FOTO

Schild am Zaun - 30.11.12

top

Um was es geht

Ist ja eh nur Gestrüpp und ein zubetonierter Parkplatz ...

Stand: 29. Dezember 2011

zubetonierter Parkplatz

zubetonierter Parkplatz - 21.11.2010

Blick von Elbchaussee auf Susan

Blick auf "SUSAN*" - Hier wird gebaut - 21.11.2010

zubetonierter Parkplatz

'Ist ja sowieso nur Gestrüpp' - 21.10.2010

zubetonierter Parkplatz

'Gestrüpp' im Frühjahr - 25.05.2012

Blick von Elbchaussee auf Susan

Foto: Archiktur Wettbewerb 1. Preis

In einem öffentlichen Park, der bis Februar 2011 uns allen - der Stadt Hamburg - gehörte, entstehen nun hochpreisige Eigentumswohnungen. Mit Sicherheit: Genau das was Hamburg braucht.

Ein Bebauungsplan ist Gesetz.

Für die Fläche, auf der zukünftig die so genannten Rainville Appartements entstehen sollen, ist per Gesetz (Bebauungsplan von 1952) eine öffentliche Grünfläche vorgesehen.

Es handelt sich um Landschaftsschutzgebiet auf dem nun hochwertige Eigentumswohnungen entstehen werden.

"In den Erdgeschosszonen sind Terrassen und Gärten anzuordnen, die eine angemessene Privatheit darstellen sollen, ohne dabei den Übergang vom Grundstück zum öffentlichen Raum – insbesondere dem Heine-Park – zu zerstören. Die Planung soll landschaftsarchitektonisch als Teil des Parks wirken, die Öffentlichkeit jedoch nicht an die Gebäude führen." (Quelle: Auslobung, Hochbaulicher Wettbewerb in Hamburg-Altona, Neubau einer Wohnanlage im Bereich der Rainvilleterrasse, April 2011)

Nach Ansicht der damaligen CDU/GAL Regierung Altona (2010) war der "B-Plan" jedoch nicht mehr gültig da, das Gelände - wahlweise durch den Bau der „SUSAN“ (Schiffsführungs- und Simulationsanlage von 1983 bis 2005*), einem Stromhäuschen oder der als Parkplatz "zubetonierten" Fläche - entwidmet wurde.

Ein "Schwarzbau" der Vergangenheit rechtfertigt also geltendes Recht für ungültig zu erklären?

Wenn Sie heute einen Ladendiebstahl begehen und nicht erwischt werden, ist das ab morgen legal? Versuchen Sie das mal.

Bebauungsplan von Bezirk beanntragt. Bäume müssen nicht erhalten werde. Quelle: altona.info

Der Verkaufspreis wurde auch auf Anfrage nicht mitgeteilt - er sei geheim, das wäre eben so.
Korruption kann nicht entstehen, weil man sich ja selbst kontrolliere.

*SUSAN - Schiffsführungs- und Simulationsanlage. Das Innenleben, den Simulator, hat Hamburg 2004 nach Leer zum symbolischen Preis von einem Euro verkauft. (siehe)
Sie wurde 1983 gebaut und hat ursprünglich 16 Mio DM gekostet und war der ganze Stolz. (siehe)

Wer sagt uns, dass nicht bald an anderer Stelle die Bebauungspläne ebenfalls geändert werden?
Kaufkräftige Elbblickliebhaber gibt es genug - nicht nur in Hamburg ...

Projektdaten:
Standort: Hamburg-Ottensen Elbchaussee
Grundstück: 3.430 m²
Projektvolumen: ca. 5.500 - 5.800 m² BGF
Projekt: Neubau von Etagen- und Maisonette-Wohnungen
Architektur: Michel Kagan Architecture & Associés, Paris
Zeitplan: Projektierung 2011-2012 - Bauzeit: 2012-2013

Zukünftige Nutzung:
Wohnen: ca. 31 Eigentumswohnungen
Parken: ca. 60 Tiefgaragenstellplätze

Projektdaten ansehen Quelle: Hamburg Team, 28. Dezember 2011

top

Bilder - immer mal wieder eines

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet

Blick von Parkseite - 12.09.16

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet

Blick von Straßenseite - 12.09.16

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet

Mit Werbebeleuchtung - 12.02.16

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet

Blick von Elbseite - 02.03.16

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet

Blick von der Elbchaussee - 08.03.15

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet

Blick vom Elbewanderweg - 08.03.15

Rainville Appartements neben Sefa

Rainville Appartements, Höhe erreicht? - 28.03.15

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet

Blick vom Heinepark - 28.03.15

top

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet

Blick von der Elbchaussee - 18.02.15

Bebauung im Landschaftsschutzgebiet

Blick vom Elbewanderweg - 01.01.15

top

Baustelle

Noch kann man die Villa Conrad sehen - 14.10.14

Baustelle

Die Ausmaße sind schon erkennbar - 14.10.14

Baustelle

Der Fußweg ist gesperrt - 07.04.14

Container vor Heine-Villa

von der Elbchaussee - 07.04.14

Baustelle

Von der Elbseite - 07.04.14

Baumfällung für Exklusivbau

Zwischen Heine Villa und Baustelle - 07.04.14

top

Baustelle

Blick vom Heinepark - 21.02.14

Container vor Heine-Villa

vor der Heine Villa - 21.02.14

Baustelle

Bebauung beginnt - 22.02.14

Baumfällung für Exklusivbau

An der Elbchaussee - 22.02.14

Noch Susan

Susan ist weg - 01.07.13

Susan - Seefahrtsschule Hamburg

Wo gerodet wird gebaut - 03.07.13

Noch Susan

Abrissbeginn Susan - 26.04.13

Susan - Seefahrtsschule Hamburg

Abriss Susan von der Elbseite - 27.04.13

top

Noch Susan

Ehemals Parkplatz MIT Bäumen - 21.02.13

Susan - Seefahrtsschule Hamburg

Bäume weg: Susan von der Elbseite - 21.02.13

top

abgeholzt

Landschaftsschutzgebiet: abgeholzt - 12.03.13

Noch Susan

unerwüscht - 12.03.13

Bäume weg

Bäume weg - 21.02.13

Park - Seefahrtsschule Hamburg

Zum Vergleich - 21.11.10

Susan - Seefahrtsschule Hamburg

Susan mit Seefahrtsschule & Anbau (rot) - 21.02.13

Noch Susan

Bald Baubeginn? - 23.01.13

top